https://www.literaturportal-bayern.de/images/lpbinstitutions/schelfenhaus_lpb_klein.jpg
(c) Deutsche Akademie für KJL
Schelfenhaus, Schelfengasse 1
97332 Volkach
Telefon: 01520/6114146
Website
E-Mail: info[at]akademie-kjl.de

Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur

Die Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur e.V. wird am 15. Mai 1976 in Würzburg gegründet. Die Stadt Volkach am Main erklärt sich bereit, die Akademie aufzunehmen. Seit 2006 befindet sich die Geschäftsstelle im historischen Prachtbau des Schelfenhauses, das von Johann Georg Adam Schelf in den Jahren 1719/20 errichtet wurde.

Hauptanliegen der Akademie ist die Förderung der Kinder- und Jugendliteratur. Dabei gilt es, neben der ideellen und gemeinnützigen Pflege von Kinder- und Jugendliteratur insbesondere die Kooperation von Wissenschaft und praktischer Kinder- und Jugendbucharbeit zu unterstützen. Sie verleiht jährlich den Großen Preis der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur und zeichnet im selben Rhythmus Personen, die sich um die Kinder- und Jugendliteratur verdient machen, mit dem Volkacher Taler aus. Dreimal jährlich erscheint der Volkacher Bote, der über Neuigkeiten der Akademie und im Bereich der Kinder- und Jugenbuchliteratur berichtet.

(c) Deutsche Akademie für KJL

Die Gremien der Akademie setzen sich zusammen aus Präsidium, erweitertem Präsidium, ordentlichen, korrespondierenden und fördernden Mitgliedern, die in allen Bereichen der Kinder- und Jugendliteratur sowie Kultur, Politik und Wirtschaft tätig sind. Neben Auszeichnungen und Veröffentlichungen werden ganzjährig Veranstaltungen zur Kinder- und Jugendliteratur im In- und Ausland mit engagierten Partnern durchgeführt. Die Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur e.V. wird maßgeblich unterstützt vom Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus, vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, von der Unterfränkischen Kulturstiftung des Bezirks Unterfranken, von der Stadt Volkach, von der Bayerischen Sparkassenstiftung, E.ON Bayern sowie von wirtschaftlichen und privaten Förderern, wie der Märchen-Stiftung Walter Kahn und dem Sankt Michaelsbund.


Kommentar schreiben
Verwandte Inhalte
Institutionen
Institutionen
Journal
Mehr