Buchtipps der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur zu Klima, Umwelt & Natur (September 2022)

Die Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur empfiehlt monatlich ein Klima-, ein Umwelt- und ein Natur-Buch. Für den September 2022 hat die Jury folgende Titel ausgewählt:

Klima-Buchtipp
Rina Singh
Es werde Wald! Die wahre Geschichte von Jadav Payeng

Mit Illustrationen von Ishita Jain.
Aus dem Englischen von Anna Schaub.
Zürich: NordSüd 2022.
40 Seiten. 18,00 Euro. Ab 5 Jahren.
ISBN 978-3-314-10613-2

Was kann ein einzelner Mensch gegen den Klimawandel und die Naturzerstörung machen? Die Geschichte von Jadav Payeng zeigt deutlich, dass wir alle handeln können. Der Text erzählt die Geschichte des Jungen nach, der einen Wald pflanzt, mit ihm wächst und seinen Glauben nicht verliert. In wuchtigen und farbenfrohen Bildern wird die Vegetation festgehalten und man taucht regelrecht ein. Eine beeindruckende Geschichte überzeugend umgesetzt!

Umwelt-Buchtipp
Debra Kempf Shumaker
Ausgeflippte Fische. Wusstest du, dass sie tanzen, blinken, fliegen?

Mit Illustrationen von Claire Powell.
Aus dem Englischen von Uwe-Michael Gutzschhahn.
Stuttgart: Thienemann 2022.
40 Seiten. 15,00 Euro. Ab 4 Jahren.
ISBN 978-3-522-45999-0

Was für ein Bilderbuch! Sachlich, informativ und wunderbar ins Deutsche übertragen. Man begegnet auf jeder Doppelseite unterschiedlichen Fischen, die durchs Bild gleiten, blinken, tanzen. Die Sprache ist mal sachlich-informativ, dann wieder verspielt und humorvoll. Ein ungewöhnliches Bildersachbuch, das Information, Humor und die Welt der Fische gekonnt in Szene setzt. 

Natur-Buchtipp
Josef Guggenmos
Es flüstert und rauscht. Naturgedichte für Kinder

 

Herausgegeben von Stefanie Schweizer.
Mit Illustrationen von 11 Künstlerinnen und Künstlern.
Weinheim: Beltz & Gelberg 2022.
70 Seiten. 16,00 Euro. Ab 5 Jahren.
ISBN 978-3-407-75644-2

Guggenmos‘ Blick auf die Natur und sein feiner Humor werden von elf zeitgenössischen Künstlerinnen und Künstlern neu interpretiert! Die Künstlerinnen und Künstler nähern sich sensibel, aber mit ihrem Stil und ihrer Technik den Gedichten. Eröffnet wird ein Reigen an Deutungen, die auch irritieren können. „Schaut man genau / […] dann ist das Kleine / schön und groß“, heißt es in einem Gedicht und genau dazu lädt das Bilderbuch ein. Eine großartige Idee, den Meister der kleinen Formen zu ehren!