Buchtipps der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur zu Klima, Umwelt & Natur (März 2023)

Die Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur empfiehlt monatlich ein Klima-, ein Umwelt- und ein Natur-Buch. Für den März 2023 hat die Jury folgende Titel ausgewählt:

Klima-Buchtipp

William Sutcliffe
Grüner wird’s nicht
Der Sommer, in dem ich die Welt rettete

 

Aus dem Englischen von Leena Flegler.
München: arsEdition 2023.
320 Seiten. 15 Euro. Ab 11 Jahren.
ISBN 978-3-8458-5006-1

Luke beobachtet nicht nur das Protestcamp der Klimaaktivist*innen, sondern ist plötzlich ein Teil der Bewegung. Geschickt kombiniert der Autor drängende Fragen der Gegenwart, erzählt spannend die Geschichte der Klimabewegung um 2019 / 2020 und weitet das Spektrum. Denn es geht nicht nur um den Protest, sondern auch um Vertrauen, Freundschaft und Familie. Ein Roman, nicht nur für Jugendliche!

Umwelt-Buchtipp

Nina Laden
Ein Ort voller Wunder

 

Mit Illustrationen von Melissa Castrillon.
Aus dem Englischen von Ebi Naumann.
Bamberg: Magellan 2023.
40 Seiten. 15 Euro. Ab 4 Jahren.
ISBN 978-3-7348-2116-5

Eine lyrische Huldigung an die Schöpfung durch die Augen eines Kindes! Wuchtig und farbenfroh entfalten die Illustrationen Fauna und Flora und fordern zum Verweilen, Betrachten sowie Entdecken auf. Ein Bilderbuch, das sich wunderbar zum dialogischen Vorlesen eignet und entschleunigend wirkt.

Natur-Buchtipp

Camille Garoche (Text & Ill.)
Der große Baumhauswettbewerb

 

Aus dem Französischen von Alexandra Romary.
Münster: bohem 2023.
40 Seiten. 22 Euro. Ab 5 Jahren.
ISBN 978-3-95939-218-1

Ein Baumhauswettbewerb samt einer Reise zu den beeindruckendsten Bäumen der Welt. Das Lesepublikum ist die Jury, denn am Ende entscheidet dieses über das schönste Baumhaus. Das großformatige Bilderbuch widmet zwei Doppelseiten jeweils einer Baumart, stellt zunächst den Baum vor und im Anschluss die vielfältigen Baumhäuser. Staunen, Entdecken, Mitmachen – ein interaktives Bilderbuch voller Phantasie!