Info
images/lpbevents/festivals/klein/Wortwaerts_Logo.jpg
Gegründet: 2006
Dauer: jährlich, zwei Tage
Ort: Literaturzentrum Nord, Nürnberg
Veranstalter: KUNO e.V.
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Nürnberger Literaturfest WortWärts

https://www.literaturportal-bayern.de/images/lpbevents/festivals/klein/wortwaerts_06_klein.jpg
Lesebühne im KUNO-Innenhof © Literaturzentrum Nord / KUNO e.V.

Die Stadt Nürnberg bietet eine große Bandbreite an literarischem Leben. Sie macht sich nicht nur als Geburts- und Heimatstadt vieler bekannter AutorInnen einen Namen. Auch aktuell steht die Literaturförderung ganz weit vorne. Beispielsweise wird seit 1990 der Literaturpreis der Nürnberger Kulturläden vergeben. In Nürnberg gibt es elf Kulturläden, die als Kulturzentren Raum für Begegnungen und kulturelle Veranstaltungen bieten. Auch die Kultureinrichtung „KUNO – Kultur Nord“ spielt dabei eine wichtige Rolle.

Von Anfang an sieht der KUNO e.V. einen Schwerpunkt seiner Aufgaben in der Förderung der Literatur. Seit 2008 wird die Sparte Literatur im Literaturzentrum Nord als eigener großer Bereich zusammengefasst. Neben verschiedenen Lesereihen, der Herausgabe einer Literaturzeitschrift, einem Literaturpreis für junge AutorInnen und als Heimat von Autorengruppen findet Literatur im KUNO auf vielfältige Weise statt. Dazu gehört auch ein jährlich wiederkehrendes Literaturfest.

Einmal im Sommer jeden Jahres – erstmals im August 2006 – findet in Nürnberg im Literaturzentrum Nord der KUNO das Literaturfest WortWärts statt. Einen ganzen Sommersonntag lang – und bei gutem Wetter unter freiem Himmel – verwandelt sich der begrünte KUNO-Innenhof in einen literarischen Garten mit Lesungen, Workshops und Informationen. Ein besonderes Augenmerk gilt neben der Nachwuchsförderung vor allem auch der Förderung regionaler AutorInnen.

Eingeleitet wird das Literaturfest mit einer Podiumsveranstaltung am Vorabend, die stets einem anderen Thema innerhalb der Literatur gewidmet ist. 2014 dreht sich beispielsweise alles um das Thema „Reisen in der Literatur“ und 2013  stehen Krankheit und ihre literarischen Wiederhall im Vordergrund. Ein Jahr zuvor widmete sich die WortWärts-Podiumsveranstaltung ganz dem Gegenwartserfolg des historischen Romans. 2015 feiert das WortWärts Festival sein zehnjähriges Jubiläum und beleuchtet thematisch die politische Vergangenheit Europas. Ein Jahr später geht es um den aktuellen Sprachwandel. 2017 stehen Flucht, Vertreibung und Migration im Mittelpunkt – aus aktuellem Anlass.

Auf der Lesebühne am Sonntag präsentieren bekannte wie weniger bekannte WortkünstlerInnen aus der Region eine Auswahl ihrer Texte. Dem interessierten Publikum bietet sich dabei die Gelegenheit, literarisch Außergewöhnliches, Erlesenes oder mit frischem Charme Debütierendes zu entdecken. Begleitende Workshops und Foren bieten die Möglichkeit zum kreativen Austausch und Experiment, zur Kontaktaufnahme und Vernetzung. Informationen aus dem Verlagswesen geben Hilfestellung und wertvolle Tipps für den Umgang mit dem literarischen Betrieb.

Ein Bücherstand bietet die Werke der beteiligten AutorInnen zum Verkauf an. Das Literaturcafé sorgt nicht nur für das leibliche Wohl, sondern ist auch ein idealer Ort für BesucherInnen und AutorInnen, um dort zu verweilen, sich auszutauschen und miteinander ins Gespräch zu kommen.

Parallel zum Literaturfest erscheint neben einem detaillierten Programmheft auch die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift Wortlaut.



Externe Links:

Programm 2010

Programm 2011

Programm 2012

Programm 2013

Programm 2014

Programm 2015

Programm 2016

Programm 2017

Kommentar schreiben
Verwandte Inhalte
Zeitschriften
Zeitschriften
Städteporträts
Städteporträts