Info
Wurzelbauerstraße 29
90409 Nürnberg
Öffnungszeiten: Di-Mi: 13-16 Uhr, Do-Fr :11-13 Uhr und nach Vereinbarung
Telefon: 0911/55 33 87
Fax: 0911/581 96 76
Website
E-Mail: info[at]kultur-nord.org

Literaturzentrum Nord, KUNO e.V.

Seit seinem Bestehen sieht der KUNO e.V. einen Schwerpunkt seiner Aufgaben in der Förderung der Literatur. Einhergehend mit einer Neustrukturierung aller Bereiche des Kulturzentrums in der Nordstadt von Nürnberg werden die literarischen Aktivitäten seit 2008 unter der eigenen Bezeichnung „Literaturzentrum Nord“ angeboten. Dabei gilt ein besonderes Augenmerk der Förderung regionaler Autoren sowie dem schreibenden Nachwuchs.

Zu einer Schwerpunktveranstaltung hat sich das Open Air-Literaturfest WortWärts entwickelt, das im August 2006 erstmalig stattfindet. Seither verwandelt sich das KUNO-Gelände jedes Jahr einen ganzen Sommersonntag lang in einen literarischen Garten mit Lesungen auf der Lesebühne, Workshops und Informationen. Dem interessierten Publikum bietet sich die Gelegenheit, literarisch Außergewöhnliches, Erlesenes oder Debütierendes mit regionalem Bezug zu entdecken.

Unterteilt in literarische Reihen veranstaltet das Literaturzentrum Nord Lesungen mit bekannten und weniger bekannten Autoren sowie literarische Matinéen und Soiréen. Im Zentrum treffen sich zudem Autorengruppen und die Teilnehmer von Schreibwerkstätten. Das Literaturzentrum Nord agiert zudem als Verleger aktueller Literatur: Einmal jährlich wird die Literaturzeitschrift Wortlaut herausgegeben, mit neuer Prosa und Lyrik von überwiegend in Franken lebenden Autoren. 2011 erschien der 17. Jahrgang mit einem Umfang von 120 Seiten. Traditionell werden in einem Teil der Zeitschrift die preisgekrönten Arbeiten aus dem jährlich ausgelobten Literaturpreis der Nürnberger Kulturläden veröffentlicht.

Auch für diesen Literaturpreis, einem gemeinsamen Projekt aller Nürnberger Kulturläden, fungiert das Literaturzentrum Nord als Ansprechpartner und koordinierende Einrichtung. Der Schreibwettbewerb richtet sich an Autoren von 16 bis 30 Jahren mit Wohnsitz im Regierungsbezirk Mittelfranken und fördert mit insgesamt 1.500 Euro an Preisgeldern den regionalen schreibenden Nachwuchs. 2012 werden die Preise des mittlerweile 24. Jahrgangs des Literaturpreises verliehen.

Unter dem Titel „WörterWiese“ und erstmalig beginnend im Herbst/Winter 2011/2012 bietet das Literaturzentrum Nord ein eigenes Programm mit Schreibwerkstätten an, in Kooperation mit dem Verband Deutscher Schriftsteller Regionalgruppe Mittefranken. Die Workshops unter Anleitung professioneller Schreiblehrer richten sich an Anfänger und Fortgeschrittene und sind Teil der Intention des Literaturzentrums Nord, auch die aktive, kreative Beschäftigung mit Literatur nachhaltig zu fördern.

Das Literaturzentrum Nord ist eine der drei Säulen der Kultureinrichtung „KUNO – Kultur Nord“. Daneben stehen die beiden Teilbereiche „Kulturtreff Nord“ für Musik, Kurse, Gruppen und Senioren sowie „Galeriehaus Nord“ für die Bildende Kunst. Das Kulturzentrum im Nürnberger Stadtteil Maxfeld wurde 1975 als „Kulturladen Nord“ gegründet und ging mit seinem Trägerverein KUNO e.V. aus einer Bürgerinitiative hervor. Der KUNO ist nicht städtisch, wird jedoch im Rahmen von freiwilligen Leistungen durch die Stadt Nürnberg unterstützt.

In den Anfangsjahren liegt der inhaltliche Schwerpunkt des KUNO auf der Förderung emanzipatorischer Gruppen, vor allem im Bereich Kinder und Jugend, Frauen und MigrantInnen. Die Einrichtung war Treffpunkt und Entstehungsort zahlreicher politischer Gruppierungen und Umweltinitiativen. Durch Veränderungen in der Vereinsstruktur und einhergehend mit gesellschaftlichen Neuentwicklungen verschiebt sich die programmatische Ausrichtung des KUNO Ende der 1980er Jahre verstärkt in den kulturellen Bereich. Die bisherigen Themen fließen jedoch weiterhin in die verschiedenen Kultursparten ein.


Verwandte Inhalte
Zeitschriften
Zeitschriften
Städteporträts
Städteporträts