Info
Max-Beckmann-Str. 41
81735 München
Leitung: Dr. Uwe Kullnick
Website
Kontakt:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Literatur Radio Hörbahn

https://www.literaturportal-bayern.de/images/lpbinstitutions/2021/klein/Logo_Hoerbahn_500.jpg

Das Literatur Radio Hörbahn wird 2015 unter dem Namen Literatur Radio Bayern als Kooperation der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien, dem Freien Deutschen Autorenverband (Dr. Uwe Kullnick) und dem Verband Deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller Verdi VS (Arwed Vogel) gegründet.

Das Literatur Radio Bayern wird so gegründet, dass sich mehrere Kanäle unter seinem Namen ansiedeln. Der Kanal FDA, unter der Leitung von Dr. Uwe Kullnick, produziert die weitaus meisten Beiträge. In der Vergangenheit wird mehrfach die technische Plattform gewechselt. Gleichzeitig stellt sich heraus, dass die Anbindung an den FDA Bayern zwar die Ursache der Radiogründung ist, aber das Radio sich weiterentwickelt hat und beide 2018 einander nicht mehr bedürfen. Leider irritiert auch die Benennung mit dem Zusatz Bayern viele Autor*innen. Obwohl es als Internetradio weltweit, also weit über Bayern hinaus, hörbar ist, ist es für diese ein Hindernis daran teilzunehmen. Folglich wird ein neutraler Name gewählt, um diesem Missverständnis abzuhelfen. Außerdem soll das Radio moderner, technisch anspruchsvoller und vor allem völlig unabhängig werden. Hinzu kommt die grundsätzliche Festlegung darauf, dass verbindlich nur ehrenamtlich gearbeitet werden soll.

Seit Dezember 2018 sendet das Internetradio unter dem Namen Literatur Radio Hörbahn. Sein zweiter Name „Literatur abseits des Mainstreams“ ist Programm und bedeutet, dass es auch Autor*innen, die experimentelle und ungewöhnliche Texte schreiben oder einfach Anfänger auf diesem Gebiet sind, ein Forum bietet. Nach kurzer Zeit seines Bestehens finden immer mehr etablierte Autor*innen und Verlage Gefallen an diesem Konzept.

Das Programm beinhaltet Lyrik (Lyrik am Sonntag, Gegenwartslyrik, Lyrik Wiedergehört, Lyrik für Kinder), Prosa (Belletristik, Aufzeichnungen von Lesungen und Buchpräsentationen, Short Storys, Flash Fiction, Erzählungen, vergessene Autoren neu gehört, Drama, Rezensionen), Interviews, Essays, Reportagen, Hörspiele, Theaterstücke, literarische Vorträge, Tagungen, Workshops, eigene Produktionen (Hörbahn on Stage), Lesungen, szenisches Hörtheater, Hörstücke und vieles mehr.

Alle Programme laufen ohne Werbung, ohne Sponsoren, völlig unabhängig und nur mit Hilfe ehrenamtlicher Tätigkeiten. Daher können leider keine Honorare, Reisekosten oder Aufwandsentschädigungen an die Autor*innen gezahlt werden. Es fließt kein Geld hinein oder heraus. Das Radio definiert sich als reines, kostenloses Marketinginstrument mit Radiofunktion. Alle Sendungen bleiben unbegrenzt im Programm. Sie stehen für die freie Verlinkung und Werbung auf Seiten der Protagonisten, Verlage und Autor*innen.

Seit 2020 findet man das Radio als Podcast auf zahlreichen Plattformen: Anchor, Spotify, Apple Podcast, Breaker, Castbox, Google Podcast, Pocket Casts, Overcast Radiopublic, radio.de, tuneIn, iTunes etc.

Literatur Radio Hörbahn mit seinen Podcasts ist Teil der internationalen Zimpel Medienlandschaft (dpa) und hat zahlreiche Medienpartnerschaften, Kooperationen und Projekte:

Internationale Jugendbibliothek, Literatur in Bayern (Kulturzeitschrift), Bayernspiegel (Kulturzeitschrift), Self-Publishing-Day, Literaturkritik.de (Universität Marburg), Institut für Literaturgeschichte (Universität Augsburg), Münchner Stadtbibliothek, Monacensia, PEN, Amerikahaus München, Seidlvilla München, Tukan-Kreis, Bayerische Einigung e.V., Bayerische Volksstiftung, diverse Verlage, literaturzeitschrift.de, Literaturhaus Heilbronn, Bayerische Einigung/Bayerische Volksstiftung, TELITO (Tegernseer LiteraTouren – Bundesprogramm Ländliche Entwicklung), Reihe „Vergessenes Bayern“ (Volk Verlag).

Eine besondere Veranstaltung, die von Autor*innen und Verlagen gern genutzt wird, ist Hörbahn on Stage. Hierbei wird 20-30 Minuten vor Publikum aus einer Neuerscheinung gelesen; oder diese Neuerscheinung, falls sie ein Sachbuch ist, inhaltlich vorgestellt. Anschließend findet ein intensives, moderiertes Gespräch über das Buch und den Gast statt. Die Sendung findet in drei Formen statt: mit Publikum, ohne Publikum oder per Zoom (coronabedingt oder wenn die Gäste außerhalb Münchens leben). Sie findet nicht als Livestream statt, sondern wird aufgezeichnet und zeitnah online gestellt.

Literatur Radio Hörbahn ist eine hervorragende Gelegenheit für noch unentdeckte Schriftsteller*innen ihre Beiträge einer großen Zuhörerschaft nahezubringen. Manch eine*r bringt es danach schon zu großem Erfolg (3. Platz Spiegel Bestsellerliste).

In Zusammenarbeit mit der Glockenbachbuchhandlung und Astrolibrium bekommt das Literatur Radio Hörbahn den Deutschen Buchhandelspreis 2021 für das Projekt Die GlockenbachWelle.

Das Literatur Radio Hörbahn ist mit seinem ungewöhnlichen Konzept des unabhängigen, ehrenamtlichen und Literatur fördernden Vorgehens einmalig im deutschsprachigen Internetraum. Genannt seien einige Gründungsmitglieder*innen: Dr. Susanna Bummel-Vohland, Dr. Dieter R. Fuchs, Katharina Glück, Dr. Uwe-Michael Gutzschahn, Manfred Orlick, Arndt Stroscher, Marlisa Thumm, Dr. Uwe Kullnick.

Verfasser: Dr. Uwe Kullnick, Literatur Radio Hörbahn

Externe Links:

Hörbahn on Stage

Termine

GlockenbachWelle

Great Shorties

Lyrik

Rezensionen

Verwandte Inhalte
Städteporträts
Städteporträts
Mehr