Info
17.08.2022, 09:00 Uhr
Literatur Radio Hörbahn
Gespräche Hörfunken
images/lpbblogs/redaktion/2022/klein/basse_yank_zone.jpg
(c) Alfred Kröner Verlag

Hörbahn on Stage (2): Lesung und Interview mit Michael Basse

https://www.literaturportal-bayern.de/images/lpbinstitutions/2021/klein/Logo_Hoerbahn_500.jpg
(c) Literatur Radio Hörbahn

Lt. Col. Ross Raymond Hartman, genannt Old Chop, ist vieles zugleich: ehemaliger Kriegsheld im Südpazifik, Karten-Champ, Golfer-Ass, very athletic, besterhaltenes Mannsbild seiner Generation, alleinerziehender Vater – und als solcher ein guide to manhood. Sein fideles guesthouse ist nicht nur ein Anziehungspunkt für die Jugend des 6000-Seelen-Ortes Maulbronn, es repräsentiert auch für alle gut sichtbar die US-amerikanische Präsenz in der schwäbischen Provinz. Wer in Hartmans house of the free and the brave eintritt, muss sich am Colonel und seinem Sohn Jack abarbeiten. Dabei sind sich Hartman junior und senior naturgemäß in allem uneins, außer vielleicht in der einen Überzeugung, „dass noch immer in jedem ein Amerikaner steckt, der rauswill, er weiß es nur noch nicht.“ (Alfred Kröner Verlag

*

Yank Zone – Michael Basse liest und spricht mit Uwe Kullnick über das Buch, die amerikanische Zone, ihre Bedeutung für Deutschland und seinen Hintergrund dazu

 

Lesung:

Gespräch (Auszug):

Redaktion und Realisation: Dr. Uwe Kullnick

Zum Autor:
Michael Basse, 1957 in Bad Salzuflen geboren, besuchte das Evangelisch-theologische Seminar in Maulbronn und Blaubeuren und studierte Jura und Philosophie in Regensburg und München. Er arbeitete fürs Feuilleton der Süddeutschen Zeitung, als fester freier Kultur- und Literaturkritiker des Bayerischen Rundfunks und lebt nun als freier Schriftsteller in München. Bislang erschienen von ihm zahlreiche Essays, Übersetzungen und fünf eigene Gedichtbände sowie der Roman Karriere. Er war Mitbegründer und Vorstandsmitglied des Münchner Literaturbüros und stellte über viele Jahre Autorinnen und Autoren im Münchner Lyrik Kabinett vor.

Zum Format:
Literatur Radio Hörbahn wird 2015 als Kooperation der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien, dem Freien Deutschen Autorenverband (Dr. Uwe Kullnick) und dem Verband Deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller Verdi VS (Arwed Vogel) gegründet. Seit Dezember 2018 sendet das Internetradio unter seinem jetzigen Namen. Eine besondere Veranstaltung des Radios ist Hörbahn on Stage“. Hierbei wird 20-30 Minuten vor Publikum aus einer Neuerscheinung gelesen; oder diese Neuerscheinung, falls sie ein Sachbuch ist, inhaltlich vorgestellt. Anschließend findet ein intensives, moderiertes Gespräch über das Buch und den Gast statt. 

Das Literaturportal Bayern präsentiert in Auszügen neue Folgen aus Hörbahn on Stage“ in seiner Rubrik „Hörfunken“. Mit freundlicher Genehmigung von Literatur Radio Hörbahn. Die gesamte Lesung und das vollständige Gespräch können Sie hier abrufen.