Info
02.11.2022, 09:39 Uhr
Literatur Radio Hörbahn
Gespräche Hörfunken
images/lpbblogs/autorblog/2022/klein/dagegen_die_Elefanten_klein.jpg
(c) Jung und Jung

Hörbahn on Stage (9): Lesung und Interview mit Dagmar Leupold

https://www.literaturportal-bayern.de/images/lpbblogs/instblog/2022/klein/Hoerbahn_DagmarLeupold_500.jpg
(c) Literatur Radio Hörbahn

Herr Harald ist der Mann in der Garderobe. Er gehört zum Theater wie der Vorhang, aber niemand kommt seinetwegen, das Rampenlicht ist für andere. Er nimmt den Menschen die Mäntel ab, die Taschen, was immer sie ihm anvertrauen, um für kurze Zeit unbeschwert zu sein, und wartet bis zum Schlussapplaus, das ist sein Einsatz. Doch eines Abends bleibt ein Mantel zurück, und in dem Mantel findet sich eine Pistole. Herr Harald trägt sie nach Hause, nur: Was will er damit tun? Er kann sich schlecht gegen alles zur Wehr setzen, was ihm an der Welt und den Mitmenschen als Zumutung erscheint. Aber vielleicht kann er ihre Aufmerksamkeit auf jemanden lenken, der wie er ein Schattendasein führt: die Frau, die für einen anderen die Noten umblättert und die er aus der Ferne verehrt. Der tragische wie komische Protagonist dieser hinreißend erzählten Geschichte ist ein Held des Alltags, ein Mann in Dienstkleidung, einer, dem es niemand dankt. Und gäbe es die Literatur nicht – und Autorinnen wie Dagmar Leupold –, wie sollten wir wissen, was für ein Reichtum an Gedanken und Gefühlen, wie viel waches Leben und wehe Sehnsucht sich dahinter verbirgt. (Jung und Jung

*

Dagegen die Elefanten! – Dagmar Leupold liest und spricht mit Uwe Kullnick über das Buch, die Menschen, ihr Schreiben und manches Andere

 

Lesung:

Gespräch (Auszug):

Redaktion und Realisation: Dr. Uwe Kullnick

Zur Autorin:
Dagmar Leupold, geboren 1955 in Niederlahnstein, Rheinland-Pfalz, studierte Germanistik, Philosophie und Klassische Philologie in Marburg, Tübingen und New York, lebt als Autorin und Übersetzerin in München. Ihr Werk umfasst Romane, Erzählungen, Gedichte und Essays. Für die Romane Unter der Hand (2013) und Die Witwen (2016) war sie für den Deutschen Buchpreis nominiert.

Zum Format:
Literatur Radio Hörbahn wird 2015 als Kooperation der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien, dem Freien Deutschen Autorenverband (Dr. Uwe Kullnick) und dem Verband Deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller Verdi VS (Arwed Vogel) gegründet. Seit Dezember 2018 sendet das Internetradio unter seinem jetzigen Namen. Eine besondere Veranstaltung des Radios ist Hörbahn on Stage“. Hierbei wird 20-30 Minuten vor Publikum aus einer Neuerscheinung gelesen; oder diese Neuerscheinung, falls sie ein Sachbuch ist, inhaltlich vorgestellt. Anschließend findet ein intensives, moderiertes Gespräch über das Buch und den Gast statt. 

Das Literaturportal Bayern präsentiert in Auszügen neue Folgen aus Hörbahn on Stage“ in seiner Rubrik „Hörfunken“. Mit freundlicher Genehmigung von Literatur Radio Hörbahn. Die gesamte Lesung und das vollständige Gespräch können Sie hier abrufen.