Chronik
images/lpbblogs/startpage/Wer_ko_der_ko_170.jpg
14.06.2017 - Bayerische Mundart
Jetzt seid’s ihr dran
Gedanken zur bayerischen Mundartlyrik (4)
von Andreas Unger

Schon öfters ist Dialektdichtung als volkstümelnd, grobschlächtig oder provinziell verschrien worden. Die Lust an der Mundart und am experimentellen Sprachspiel hat indessen ... mehr ›

images/lpbblogs/startpage/Wer_ko_der_ko_170.jpg
08.06.2017 - Bayerische Mundart
Ja wei i's ned eisiehg
Gedanken zur bayerischen Mundartlyrik (3)
von Andreas Unger

Schon öfters ist Dialektdichtung als volkstümelnd, grobschlächtig oder provinziell verschrien worden. Die Lust an der Mundart und am experimentellen Sprachspiel hat indessen ... mehr ›

images/lpbblogs/startpage/Wer_ko_der_ko_170.jpg
30.05.2017 - Bayerische Mundart
I konn s ma ned vorstöilln
Gedanken zur bayerischen Mundartlyrik (2)
von Andreas Unger

Schon öfters ist Dialektdichtung als volkstümelnd, grobschlächtig oder provinziell verschrien worden. Die Lust an der Mundart und am experimentellen Sprachspiel hat indessen ... mehr ›

images/lpbblogs/startpage/Wer_ko_der_ko_170.jpg
15.05.2017 - Bayerische Mundart
Des kannt i aa
Gedanken zur bayerischen Mundartlyrik (1)
von Andreas Unger

Schon öfters ist Dialektdichtung als volkstümelnd, grobschlächtig oder provinziell verschrien worden. Die Lust an der Mundart und am experimentellen Sprachspiel hat indessen ... mehr ›