https://www.literaturportal-bayern.de/images/lpbawards/baypoetentaler_steckbrief_klein.jpg
Der Bayerische Poetentaler
Dotierung: Poetentaler, Urkunde
Eigene Bewerbung: nein
Vergabe: jährlich
Ort: München
Organisation: Münchner Turmschreiber
Kontakt:

Seit 1961 zeichnen die Schriftstellerinnen und Schriftsteller der Literatenvereinigung Münchner Turmschreiber Persönlichkeiten und Institutionen aus, die sich um die bayerische Kultur besonders verdient gemacht haben. Die Turmschreiber sind eine 1959 von Hanns Vogel gegründete Vereinigung von Literaten aus dem süddeutschen Raum. Um Mitglied bei den Turmschreibern zu werden, muss man persönlich eingeladen werden. Der Poetentaler wird als ein Mittel zur Förderung der bayerischen Kultur vergeben. Die Medaille samt Urkunde wird in einem Festakt im Historischen Saal des Alten Rathauses in München oder im Festsaal des Münchner Künstlerhauses überreicht.

Unter den bisherigen Gewinnern des Poetentalers, der auch als „Grand Prix Bavaroise“, als „Bayerischer Pour le mérite“ oder als „Bayerischer Nobelpreis“ bezeichnet wird, sind SchriftstellerInnen wie Marieluise Fleißer, Eugen Roth und Michael Ende, Wissenschaftler wie der Nobelpreisträger Prof. Otto Ernst Fischer, Komponisten wie Carl Orff und Werner Egk, Musiker wie Wolfgang Sawallisch und Konstantin Wecker, Kabarettisten wie Dieter Hildebrandt und Gerhard Polt, Filmregisseure wie Werner Herzog und Jo Baier, Schauspieler wie Jörg Hube und Fritz Strassner und KarikaturistInnen wie Franziska Bilek und Ernst Maria Lang. Inzwischen wurden bereits mehr als 200 Persönlichkeiten oder Institutionen ausgezeichnet.

Weitere Informationen zum Poetentaler, sowie zu bisherigen Preisträgerinnen und Preisträgern, bieten die Website der Turmschreiber und das jährlich erscheinende Turmschreiber-Jahrbuch (Husum Verlag).



Externe Links:

Weitere Informationen zum Poetentaler und zu bisherigen PreisträgernInnen

Kommentar schreiben