Einsendeschluss: 15.01.2018
Dotierung: Einjähriger Aufenthalt in der Villa Massimo in Rom bzw. dreimonatiger Aufenthalt in der Casa Baldi sowie monatlich 2.500 Euro Taschengeld
Eigene Bewerbung: ja
Vergabe: jährlich
Ort: München
Organisation: Bundesrepublik Deutschland/ Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst
Kontakt:

Auslandsaufenthalt in der Villa Massimo und Casa Baldi Rom

1910 stiftet der Industrielle Eduard Arnhold dem preußischen Staat ein, zur früheren Villa Massimo gehörendes Parkgrundstück, um den mit dem Rom-Preis der Preußischen Akademie der Künste in Berlin ausgestatteten bildenden Künstlern zweckmäßige Wohn- und Arbeitsmöglichkeiten in Rom zur Verfügung stellen zu können.

Die Deutsche Akademie Rom Casa Baldi in Olevano Romano ist eine ca. 55 km östlich von Rom gelegene Künstlerherberge. Die Casa Baldi ist heute Eigentum der Bundesrepublik Deutschland und eine Einrichtung im Geschäftsbereich des Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Die Akademie dient der Förderung hochbegabter deutscher Künstlerinnen und Künstler durch Studienaufenthalte im Ausland. Außergewöhnlich qualifizierte und begabte, vorrangig jüngere, in ihrer künstlerischen Entwicklung noch offene Künstlerinnen und Künstler der Kunstsparten Bildende Kunst, Architektur, Literatur und Musik (Komposition), erhalten die Möglichkeit, sich hier durch einen einjährigen Studienaufenthalt in Rom, eingebunden in das römische und italienische Kulturleben, künstlerisch weiterzuentwickeln.

Die Förderung in der Villa Massimo umfasst freie Unterkunft und ein Barstipendium in Höhe von monatlich 2.500 € einschließlich der Reise-, Transport- und Materialkosten. Außerdem werden Kontakte zu den deutschen Kulturinstituten in Rom, den römischen und italienischen Kultureinrichtungen und zu den der Deutschen Akademie Rom vergleichbaren ausländischen Künstlerförderungseinrichtungen sowie zu Galerien, Agenturen, Verlagen etc. hergestellt. Der Aufenthalt in der Villa Massimo geht einher mit der Beteiligung an Veröffentlichungen und Veranstaltungen der Deutschen Akademie Rom, insbesondere an der gemeinsamen Abschlusspräsentation der, während des Studienaufenthalts entstandenen Werke und Einzelpräsentationen (Ausstellungen, Lesungen, Konzerte) sowie Veröffentlichungen (Kataloge, Bücher, CDs) auf Vorschlag der Direktion, sofern hierfür Drittmittel bereitstehen.

Voraussetzungen für eine Bewerbung sind unter anderem, dass die Künstlerin oder der Künstler in ihrer Sparte bereits öffentliche Anerkennung gefunden haben, deutsche Staatsangehörige sind oder zum Zeitpunkt der Bewerbung seit mindestens 5 Jahren den ersten Wohnsitz und ihren Schaffensmittelpunkt in der Bundesrepublik Deutschland haben.

Die Bewerbung muss an die, für die Kunstförderung zuständige Behörde eines Landes, also in Bayern an das Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst, bis spätestens zum 15.01. für einen Studienaufenthalt im folgenden Jahr geschickt werden.



Externe Links:

Informationen des Bayerischen Staatsministeriums

Informationen und Anträge auf bundesregierung.de

Homepage Villa Massimo

Homepage Casa Baldi

Kommentar schreiben