Info

Bayerns beste Independent Bücher 2021

unsichtbar. Frauen gestalten Schrift von Barbara Lüth, erschienen im August Dreesbach Verlag, München (Kunst-/Sachbuch)
Barbara Lüth stellt in ihrem Buch unsichtbar. Frauen gestalten Schrift in zwanzig Porträts die beeindruckende Leistung von Frauen in dem lange von Männern dominierten Bereich der Typografie vor und sie zeigt: Heute gängige digitale Schriften sind oft von Frauenhand gestaltet. Mit seinem speziellen Schwerpunkt Typografie sensibilisiert der August Dreesbach Verlag für den künstlerischen Aspekt von Schrift. Das spiegelt sich konsequent in der Gestaltung: Buchstaben werden zu dominanten grafischen Elementen, Fotografien sind dezent plaziert.

unsichtbar. Frauen gestalten Schrift (August Dreesbach Verlag)

 

Kleine Freuden von Clare Chambers, erschienen im Eisele Verlag, München (Belletristik)
Unterhaltsam und spannend, in humorvollen, aber auch melancholischen Tönen erzählt Clare Chambers in ihrem Roman über das Leben zweier Frauen im England der Nachkriegszeit. Damit macht der Eisele Verlag auf eine weitere, bei uns unbekannte Stimme der britischen Literaturszene aufmerksam, in einer hochwertigen und schön gestalteten Hardcoverausgabe aus Naturpapier.

Kleine Freuden (Eisele Verlag)

 

(fast) alles in Ordnung von Luciana Rangel, erschienen im Hagebutte Verlag, München (Belletristik)
(fast) alles in Ordnung besteht aus kurzen Episoden, sog. Crônicas: typisch brasilianische, kurze Texte. Die Autorin zeichnet sprachlich schöne Bilder aus ihrem Alltag, manchmal ernst, manchmal witzig, aber auch kritisch. Und ganz eigentlich geht es um die Frage, wo man zu Hause ist und wo man hingehört. Besonders schön ist die Gestaltung mit den Illustrationen von Vítor Rocha. Interessant ist auch die zweisprachige Aufmachung Portugiesisch – Deutsch, somit ist das Buch von zwei Seiten lesbar.

(fast) alles in Ordnung (Hagebutte Verlag)

 

Streetart München von Martin Arz, erschienen im Hirschkäfer Verlag, München (Kunst-/Sachbuch)
Streetart und Graffiti, längst schon anerkannte Kunstformen, haben auch in München eine lange Geschichte, die bis in die 1980er-Jahre zurückreicht. Dieser opulent bebilderte Reiseführer der besonderen Art nimmt uns nicht nur mit zu den Kunst-Orten, sondern vermittelt uns auch die Geschichte von den Anfängen bis heute und ist gleichzeitig eine Dokumentation von dem, was einmal war und nicht mehr sichtbar ist. Eine großartige Zeitkapsel, eine würdige Hommage an die unendliche Kreativität, an die Künstlerinnen und Künstler von Street und Urban Art. Passt in jede Jackentasche.

Streetart München (Hirschkäfer Verlag)

 

Wir tauschen Ansichten und Ängste wie weiche warme Tiere aus von Slata Roschal, erschienen bei hochroth München (Lyrik)
Slata Roschal, 1992 in St. Petersburg geboren, lebt bei München. Ihr zweiter Band versammelt Gedichte und Prosaminiaturen. Es sind klangschöne Texte, die uns schonungslose Orientierung im Sprachgewirr und Durcheinander dieser Welt geben, die uns Alltags-Geschichten erzählen, die wir nicht mehr vergessen werden. Das Buch wurde in bekannter, handgemachter Hochroth-Qualität produziert.

Wir tauschen Ansichten und Ängste aus wie weiche warme Tiere (hochroth München)

 

Der Atem deines Landes von Marianne Ach, erschienen im lichtung verlag, Viechtach (Belletristik)
Der lichtung verlag aus Viechtach steht seit Jahrzehnten anspruchsvolle bayerische (Reise-) Literatur und Lyrik. Mit einer Kulturzeitschrift für Ostbayern (lichtung Magazin) und einer eigenen Edition für Fotobände setzt der Verlag seinen Fokus auf bayerische Literatur seither konsequent fort. Das Belletristik-Programm ist dabei sukzessive breiter geworden und fördert bayerische Autoren und Autorinnen innen, Kabarettisten und Kabarettistinnen – und die oft in Nischen verschwindende Lyrik. Diese ungewöhnliche Liebesgeschichte zwischen einem Griechen und einer Deutschen wird frei von Sentimentalität oder gar Kitsch, sehr poetisch und mit viel Empathie für die Protagonisten und ihren jeweiligen kulturellen Hintergrund erzählt: Mentalitätsunterschiede, kulturelle Verschiedenheit, Dorfleben und Tourismus fließen ohne erhobenen Zeigefinger oder in Stereotypen abzugleiten spielerisch leicht in die Geschichte ein.

Der Atem deines Lands (lichtung verlag)

 

Come Daybreak von Dorothea Erber, erschienen im Reinhard Weber Fachverlag für Filmliteratur, Landshut (Comic/Graphic Novel)
Der Verlag für Filmliteratur startet mit Come Daybreak sein Comic-Programm und gibt der Newcomerin Dorothea Erber die Chance zu ihrem Debüt. In atmosphärisch dichten, monochromen Bildern, in denen Licht gegen Dunkelheit ankämpft, erzählt sie in ihrer dystopischen Graphic Novel von den Schrecken einer buchstäblich aus dem Takt geratenen Welt.

Come Daybreak (Reinhard Weber Fachverlag für Filmliteratur)

 

Hunde im Futur von Susanna und Johannes Rieder, Arinda Crăciun, Carsten Aermes, erschienen im Susanna Rieder Verlag, München (Kunst-/Sachbuch)
Das originelles Sachbilderbuch zum Thema Sprache eröffnet einen sinnlich-haptischen Zugang zu grammatikalischen Grundbegriffen wie Kasus, Numerus, Nomen oder Adverbien und bietet gleichzeitig eine höchst lustvolle, grafisch überzeugende Annäherung an ein vergleichsweise sprödes Thema. Mit seinen spielerischen Klappelementen, einer fein austarierten Text-Bild-Gestaltung und seinem inhaltlichen Ideenreichtum ist den Buchmachern ein ausgefallenes Kindersachbuch gelungen, das nebenbei auch noch in den bildnerischen Erzählungen gesellschaftliche Diversität spiegelt.

Programm Susanna Riedel Verlag

 

Paul Abraham - der tragische König der Jazz-Operette von Klaus Waller, erschienen bei starfruit publications, Fürth (Kunst-/Sachbuch)
Die Biografie stellt einen außergewöhnlichen Künstler vor, der für die meisten unbekannt sein dürfte. Allein die Wiederentdeckung dieses Musikers, der schon 1933 von Nazis aus Deutschland vertrieben wurde, ist ein Verdienst dieses Buches. Gleichzeitig vermittelt die facettenreiche Biografie viele interessante Details aus einer schwierigen Zeit, ist ansprechend und mit gut recherchiertem Bildmaterial und Raritäten gestaltet – und macht tatsächlich neugierig auf die Musik von Paul Abraham. In das Profil des 2009 in Nürnberg gegründeten Verlags passt diese Biografie hervorragend – ist er doch für ein interessantes und originelles Programm bekannt, das neben aktuellen Themen gerade auch in Vergessenheit geratene Künstler wieder in den Fokus rückt und anschaulich porträtiert.

Paul Abraham - der tragische König der Jazz-Operette (starfruit publications)

 

Great Green Thinking - Vielfältige Perspektiven auf ein nachhaltiges Leben von Jennifer Hauswehde, Milena Zwerenz, erschienen bei &Töchter, München (Kunst-/Sachbuch)

In Great Green Thinking wird Nachhaltigkeit nicht nur beschrieben, sondern konsequent umgesetzt und gelebt. Das Thema Nachhaltigkeit wird inhaltlich sehr interessant und vor allem aus sehr unterschiedlichen Perspektiven aufbereitet. Schöne Fotos, ein aufwändiges Layout von Text und Bild sowie die farbige Gestaltung ergänzen die Texte und machen das Buch sehr wertig und sehr ansprechend.

Great Green Thinking (&Töchter)

Externe Links:

Empfehlungsliste 2021 (Inhaltsangaben und Jurybewertungen)