Info
Gegründet: 2015
Dauer: Jeden dritten Dienstag im Monat
Ort: Fraunhofer Theater, Fraunhoferstraße 9, München
Veranstalter: Fee, Frank Klötgen, Alex Burkhard und Sven Kemmler

Die Stützen der Gesellschaft

https://www.literaturportal-bayern.de/images/lpbevents/festivals/klein/stuetzen_500.jpg
Sven Kemmler, Alex Burkhard, Fee und Frank Klötgen © Jeannette Kummer, erdgeschoss.net

Ob Henrik Ibsen diese Show im Sinn hatte, als er 1877 in seiner Münchner Wohnung das gleichnamige Theaterstück schrieb? Man kann davon ausgehen! Und deshalb üben sich Fee, Frank Klötgen, Alex Burkhard und Sven Kemmler seit letztem Jahr mit großem Zuspruch im Stützen der Gesellschaft. Optisch in den Zwanzigern, textlich jeden Monat brandneu, lesen sie auf den traditionsreichen Brettern des Theater im Fraunhofer. Und zwar jeden dritten Dienstag im Monat.

Und das völlig zurecht, denn: Es braucht ein paar tragende Stützen in dem vor lauter Chirurgenpraxen und Anwaltskanzleien schon morschen Gerüst unserer geldigsten aller eher kleinen Weltstädte. Stützen, die alles versprechen und ab und zu sogar etwas halten, zum Beispiel die Gesellschaft. Und sei es auch nur die Spaßgesellschaft.

Doch die Vier vergessen auch nicht die verdienten Menschen, die in der Vergangenheit stützten. Und so erwecken sie in jeder Show eine ehemalige Stütze unserer Stadt literarisch zum Leben. Ob berühmte Persönlichkeiten wie Kästner, Rilke, Brecht und Thoma, oder zunächst unbekanntere Namen wie Fanny zu Reventlow, Erich Mühsam, Muhammad Iqbal und besagter Henrik Ibsen – sie alle leisteten ihnen an den stets außergewöhnlichen Abenden schon genauso Gesellschaft wie die famosen Gäste, die sie sich aus der deutschsprachigen Literaturszene einladen.

Die Stützen der Gesellschaft sind:

Die Münchner Slam-Poetin Fee (Felicia Brembeck) ist seit Dezember 2012 Mitglied der Poetry-Slam-Szene. Seither tourt sie durch den gesamten deutschsprachigen Raum. 2013 war sie Finalistin der Bayerischen Poetry-Slam-Meisterschaften und anschließend gewann sie in Kiel die deutschsprachigen Meisterschaften in der Kategorie U20.

Frank Klötgen ist ein Fixpunkt der deutschen Poetry-Slam-Szene. Er hat über 1.000 Auftritte als Bühnenliterat in Europa hinter sich, war Mitglied der Berliner Lesebühnen »Spree vom Weizen« und »Berliner Wald« und schreibt seit 2007 auf tagesspiegel.de den Stadtkind-Blog. Er hat mittlerweile sechs Bücher veröffentlicht, wurde von der ZEIT mit dem Pegasus-Preis ausgezeichnet und ist zudem Sänger der Band Marilyn’s Army.

Alex Burkhard ist amtierender Münchner Stadtmeister im Poetry-Slam, mehrfacher Halbfinalist der deutschsprachigen und Finalist der bayerischen Meisterschaften. Er wurde 2013 mit dem Kulturförderpreis der Internationalen Bodensee-Konferenz ausgezeichnet, seitdem hat er auch einen Geschichtenband und eine Reiseerzählung veröffentlicht.

Sven Kemmler ist Kabarettist und Autor. Seit 2004 tourt der Münchner mit Soloprogrammen deutschlandweit. In München ist er regelmäßig in der Lach- und Schießgesellschaft zu sehen, für deren Ensemble er 2010 Regie führte. Er schrieb mehrere Theater- und Bühnenstücke, ist Co-Autor für Bühne und TV und außerdem amtierender bayerischer Meister im Poetry-Slam.

Die Stützen der Gesellschaft werden unterstützt vom Kulturreferat der Landeshauptstadt München.



Externe Links:

Veranstaltungsinformationen

Homepage von Fee

Homepage von Frank Klötgen

Homepage von Alex Burkhard

Homepage von Sven Kemmler

Kommentar schreiben