Leopoldstraße 45,
80802 München
Leitung: Michael Lemling
Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 10:00 Uhr bis 19:30 Uhr, Sa. 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Telefon: 089 38 01 50 0
Fax: 089 39 69 40
Website
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Buchhandlung Lehmkuhl

Die Buchhandlung Lehmkuhl in München-Schwabing wird 1903 von Georg Steinicke gegründet. Bereits zehn Jahre später, 1913, wird die Buchhandlung von Fritz Lehmkuhl übernommen. In den 1930er Jahren finden in der Schwabinger Buchhandlung bereits erste Veranstaltungen statt. Vor allem Vorträge zu Literatur, Philosophie und Kunstgeschichte stehen im Fokus. 1934 wechselt die Buchhandlung erneut ihren Besitzer und wird bis zum Jahr 2005 von der Familie Schuhmacher betrieben. In der Nachkriegszeit werden Kammermusiker eingeladen, Puppenspiele aufgeführt und Märchenabende veranstaltet. Seit den 1960er Jahren finden auch vermehrt Autorenlesungen statt und Bücherflohmärkte werden veranstaltet. Seit dem Herbst 2005 ist die Buchhandlung Lehmkuhl im Besitz der Verleger Wolfgang und Hans-Dieter Beck, welche 2012 einen Umbau der Verkaufsräume veranlasst haben.

Die Buchhandlung Lehmkuhl hat für Kinder und Jugendliche zwischen ca. 9–15 Jahren den Leseclub „LehmCOOL“ gegründet. Dort bietet sich jungen Lesern die Möglichkeit, sich regelmäßig zu treffen, sich auszutauschen und gemeinsame Ausflüge zu planen. Darüber hinaus dürfen sie eigene Rezensionen verfassen. Ausgewählte Bücher werden dann auf der Website der Buchhandlung als Empfehlungen veröffentlicht.

Buchbestellungen werden von der Schwabinger Buchhandlung persönlich, online oder per App angenommen. Außerdem werden regelmäßig signierte Bücher im Sortiment angeboten. Aktuelle Buchempfehlungen erscheinen einmal jährlich in der Broschüre „Lehmkuhls beste Seiten“. Darüber hinaus gestalten die Mitarbeiter in den Münchner Kammerspielen den Büchertisch mit Theaterliteratur, Textausgaben u.v.m.

Die Buchhandlung Lehmkuhl ist Mitglied in Buchhandlungskooperation „5 plus", eine Gruppe aus fünf unabhängigen mittelständischen Buchhandlungen, die die Bedeutung des traditionellen Buchhandels unterstreichen wollen und vor allem auf eine qualifizierte Beratung Wert legen. Gemeinsam geben sie ein halbjährlich erscheinendes Kundenmagazin und die Reihe „Edition 5 plus" für bibliophile Bücher heraus. Als Empfehlungsgemeinschaft entstand „5 plus" 2009, mittlerweile ist die Kooperation auf acht Mitglieder-Buchhandlungen angewachsen – aus Bayern ist auch die Buchhandlung Dombrowsky aus Regensburg Mitglied.

2013 wird Lehmkuhl auf der Frankfurter Buchmesse in der Kategorie „Sortimentsbuchhandlung“ als „Buchhandlung des Jahres 2013/14“ ausgezeichnet. Die Auszeichnung wird seit 2003 vom Branchenmagazin BuchMarkt verliehen, um „das Engagement und den Ideenreichtum von Buchhändlern zu würdigen“. In der zugehörigen Jurybegründung heißt es: „Höchstes Engagement fürs Buch – Lehmkuhl zeigt, dass eine klassische Buchhandlung ein modernes Unternehmen mit Zukunft ist. Denn dort einzukaufen, macht einfach Spaß."

Zudem erhält Michael Lemling für Lehmkuhl eines der zehn undotierten Gütesiegel für die umsatzstärksten Buchhandlungen des Deutschen Buchhandlungspreises 2016, der von der Bundesregierung gemeinsam mit der Kurt Wolff Stiftung und dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels vergeben wird.

Die Buchhandlung Lehmkuhl ist Mitglied der Initiative Buy Local in Schwabing.

Verfasser: Sabrina Hennig / Bayerische Staatsbibliothek

Externe Links:

Buy Local

5 plus

Kommentar schreiben