Info
11.07.2022, 08:50 Uhr
Redaktion
Spektakula

Digitaler Literaturatlas von Bayerisch-Schwaben (DigiLABS) – Präsentation der zweiten Phase in Immenstadt

https://www.literaturportal-bayern.de/images/lpbblogs/instblog/2022/klein/Prsentation_Gruppenbild_500.jpg
Präsentation von DigiLABS im Literaturhaus Allgäu, Immenstadt, 5. Juli 2022. V.l.n.r.: Toni Wintergerst, Autor; Siegfried Zengerle, 2. Bürgermeister von Immenstadt; Rosmarie Mair M.A., Universität Augsburg; Prof. Dr. Klaus Wolf, Universität Augsburg; Florian Sepp M.A., Bayerische Staatsbibliothek; Dr. Kay Wolfinger, LMU München; Dr. Peter Czoik, Bayerische Staatsbibliothek; Dr. Elisabeth Donoughue, Bayerisches Wissenschaftsministerium; Alfons Weber, Stv. Bezirkstagspräsident von Schwaben | © Thomas Niehörster

DigiLABS, der „Digitale Literaturatlas von Bayerisch-Schwaben”, hat seit 5. Juli 2022 einen weiteren Landkreis in Schwaben hinzugewonnen: das Oberallgäu. Mit eingearbeitet wurden die biographischen und bibliographischen Daten der dort wirkenden literarisch Schaffenden. Links führen dabei direkt zu multimedialen Angeboten wie Digitalisaten oder Hörproben. Wer sich an die Fersen der Schriftstellerinnen und Schriftsteller des Oberallgäus heften möchte, hat nun alles auf einen Klick. Erfasst wurden historische und zeitgenössische Autorinnen und Autoren, in Hochsprache und Mundart, auch aktuelle musikalische Mundart-Bands sind mit dabei.

DigiLABS ist bereits seit 27. Februar 2020 online. Damals wurde in einem ersten Schritt die Literatur des Ostallgäus ins Visier genommen. Nun wurde der Landkreis Oberallgäu im Literaturhaus Allgäu in Immenstadt feierlich vor geladenem Publikum vorgestellt. 

Das bundesweit einmalige Digitalisierungsprojekt kartiert die Literaturlandschaft Bayerisch-Schwabens. Auf einer digitalen Karte verzeichnet finden sich die Wirkungsorte von Autorinnen und Autoren aus dem bayerisch-schwäbischen Raum ebenso wie literarische Einrichtungen, Gedenkstätten und Spaziergänge. Das Angebot richtet sich an eine vielfältige Zielgruppe: Wissenschaftlich Forschende, literarisch Interessierte oder Personen, die auf eine kulturtouristische Reise gehen möchten, profitieren davon.

Zweite Phase abgeschlossen, nächster Schritt Unterallgäu

Die zweite Phase des vom Bezirk Schwaben geförderten Kooperationsprojekts zwischen Archiv und Forschungsstelle für Literatur aus Schwaben, der Bayerischen Staatsbibliothek in München sowie dem Verein Schwäbisches Literaturschloss Edelstetten e.V. ist mit dem Landkreis Oberallgäu nun abgeschlossen. Der Bezirk Schwaben finanzierte dabei Heuristik und Datensammlung, die Projektmitarbeiterin Rosmarie Mair M.A. (Universität Augsburg) erfasste die biographischen und bibliographischen Daten der Schriftstellerinnen und Schriftsteller des Landkreises Oberallgäu. Das vom Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst geförderte Literaturportal Bayern, betrieben von der Bayerischen Staatsbibliothek, erstellte das digitale Kartenwerk und pflegte die Daten ein. Die Datensammlung für den Landkreis Unterallgäu ist nun der nächste geplante Schritt.

DigiLABS

 

Literaturland, Bezirk Schwaben, Oberallgäu (c) Literaturportal Bayern

 

Ansprechpartner für Fragen zum Projekt ist:

Prof. Dr. Klaus Wolf
Deutsche Literatur und Sprache des Mittelalters und der Frühen Neuzeit mit dem Schwerpunkt Bayern
Universitätsstraße 10
86159 Augsburg
Zimmer Nr. 4503
Telefax +49 821 598-5501
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Ansprechpartner für Fragen zum Literaturportal Bayern ist:

Florian Sepp M.A.
Leiter des Referats Bavarica
Bayerische Staatsbibliothek
80328 München
Telefon +49 89 28638-2767
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!