Dotierung: je nach Ertragslage der Stiftung, ca. 3.000 Euro
Eigene Bewerbung: nein
Vergabe: alle zwei Jahre im Bereich Literatur zusammen mit den Literaturstipendien der Landeshauptstadt München
Ort: München
Organisation: Kulturreferat der Landeshauptstadt München
Kontakt:

Leonhard und Ida Wolf Gedächtnispreise

Die Landeshauptstadt München vergibt seit 1996 jährlich mehrere Leonhard und Ida Wolf-Gedächtnispreise an junge Künstlerinnen und Künstler aus den Bereichen Musik, Bildende Kunst und Literatur. Die Preise sind eine Stiftung von Ida Wolf, der Witwe von Leonhard Wolf, dem ehemaligen Vorstandsvorsitzenden der Bayernwerk AG. Die Gedächtnispreise in den Bereichen Musik und Bildende Kunst werden jährlich, die im Bereich Literatur alle zwei Jahre vergeben. Sie sind je nach Ertragslage der Stiftung mit bis zu 3.000 Euro dotiert.

Die Vergabe der Gedächtnispreise erfolgt im Zusammenhang mit der Verleihung der Literaturstipendien der Stadt München. Eine gesonderte Bewerbung um die Leonhard und Ida Wolf Gedächtnispreise ist nicht möglich. Bewerberinnen und Bewerber um die Literaturstipendien der Stadt München nehmen automatisch am Auwahlverfahren zu den Gedächtnispreisen teil.

Als Voraussetzung für die Vergabe hat die Stifterin Ida Wolf festgelegt, dass die Autorinnen und Autoren nicht älter als 30 Jahre sein dürfen, ihren Wohnsitz im S-Bahn Bereich München und die deutsche Staatsbürgerschaft haben müssen.

Mit dem Leonhard und Ida Wolf Gedächtnispreis sind im Jahr 2013 Ronya Othmann, 2011 Katharina Eyssen und Rebekka Olbrich, 2009 Tobias Hipp und Constanze Petery ausgezeichnet worden.



Externe Links:

Aktuelle Ausschreibung

Bisherige PreisträgerInnen

 

Kommentar schreiben