Eigene Bewerbung: nein
Vergabe: jährlich
Ort: München
Organisation: Landesverband Bayern im Börsenverein des Deutschen Buchhandels, Bayerische Staatskanzlei
Kontakt:

Bayerischer Buchpreis

https://www.literaturportal-bayern.de/images/lpbawards/2019/klein/BayerischerBuchpreisLogo_500.jpg
Logo des Bayerischen Buchpreises

Der Bayerische Buchpreis wird seit 2014 vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels – Landesverbands Bayern vergeben und gefördert von der Bayerischen Staatskanzlei. Eine hochkarätige dreiköpfige Jury ermittelt in einer öffentlichen Jurysitzung aus einer Auswahl der besten deutschsprachigen Neuerscheinungen des Jahres je ein Buch in den Kategorien Belletristik und Sachbuch. Zusätzlich wird der „Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten“ für ein schriftstellerisches Lebenswerk vergeben. Dotiert ist der Bayerische Buchpreis in den Kategorien Sachbuch und Belletristik mit 10.000 Euro. Die Preisträger erhalten zudem eine Preisfigur aus Nymphenburger Porzellan in Form eines Löwen.

Während bei anderen Preisverleihungen die Preisträger vorab ermittelt werden, sind die Gäste bei der finalen Jurysitzung des Bayerischen Buchpreises live dabei: In einer öffentlichen Jurysitzung diskutieren die Jurymitglieder über die jeweils drei nominierten Titel der Kategorien Belletristik und Sachbuch, an deren Ende die Einigung auf einen Preisträger der jeweiligen Kategorie steht. Das geladene Publikum sowie die anwesenden nominierten Autorinnen und Autoren werden Zeuge einer kontroversen, dabei aber immer wertschätzenden Diskussion, die Lust macht auf alle nominierten Bücher.

Der Jury gehören derzeit Dr. Svenja Flaßpöhler, Chefredakteurin des „Philosophie Magazins“, Sandra Kegel, Literaturredakteurin der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und der Kulturredakteur des Bayerischen Rundfunks Knut Cordsen an.

Krönender Abschluss des Bayerischen Buchpreises ist die Verleihung des Ehrenpreises des Bayerischen Ministerpräsidenten, der an eine Autorin oder einen Autor für ein Lebenswerk verleihen wird. Den stimmungsvollen Rahmen für die Veranstaltung bietet die Allerheiligen-Hofkirche der Münchener Residenz.

Preisverleihung 2018 in der Allerheiligen-Hofkirche (c) Stefan Loeber

 

PreisträgerInnen

2018

Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten: Christoph Ransmayr

Belletristik:  Lucy Fricke – Töchter

Sachbuch: Wolfram Eilenberger – Zeit der Zauberer. Das große Jahrzehnt der Philosophie 1919-1929

 

    

 

2017

Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten: Tomi Ungerer

Belletristik:  Franzobel – Das Floß der Medusa

Sachbuch: Andreas Reckwitz – Die Gesellschaft der Singularitäten

 

    

 

2016

Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten: Ruth Klüger

Belletristik:  Heinrich Steinfest – Das Leben und Sterben der Flugzeuge

Sachbuch: Andrea Wulf – Alexander von Humboldt und die Erfindung der Natur

 

    

 

2015

Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten: Cornelia Funke

Belletristik:  Angela Steidele – Rosenstengel

Sachbuch: Reiner Stach – Kafka. Die frühen Jahre

 

    

 

2014

Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten: Silvia Bovenschen

Belletristik:  Thomas Hettche – Pfaueninsel

Sachbuch: Ulrich Herbert – Geschichte Deutschlands im 20. Jahrhundert

 

    

 



Externe Links:

Börsenverein des Deutschen Buchhandels Bayern

Verleihung des Bayerischen Buchpreises 2018 (BR-Mediathek)

Kommentar schreiben
Verwandte Inhalte
Städteporträts
Städteporträts