Admiral-Hipper-Straße 2
82362 Weilheim
Leitung: Susanne Barnsteiner-Bosch
Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 9:00 Uhr bis 18:30 Uhr, Sa. 9:00 Uhr bis 14:00 Uhr
Telefon: 0881 92 32 585
Fax: 0881 92 32 586
Website
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Buchhandlung Lesbar

Die Buchhandlung Lesbar liegt mitten im oberbayerischen Weilheim, wenige Schritte von Rathaus, Stadtkirche und Marienplatz entfernt. Als Kreisstadt zeichnet sich Weilheim durch eine große Zahl von Schulen und Behörden aus, einer der Grundpfeiler für ein florierendes kulturelles Angebot.

Die Schwerpunkte der Buchhandlung umfassen Literatur und Belletristik, Kinder- und Jugendbücher, Reiseliteratur und Kartenmaterial, Kalender und ausgewählte Musik internationaler und regionaler Künstler. Für die Auswahl des Sortiments nehmen sich die Mitarbeiterinnen der Buchhandlung Lesbar viel Zeit, es soll ein Angebot sein, das nicht alllgegenwärtig und überall verfügbar ist. Dazu berücksichtigt die Buchhandlung insbesondere die kleineren unabhängigen Verlage wie  z.B. Wagenbach, Mare, A1, Matthes & Seitz, Nautilus, Dörlemann.

Die Buchhandlung Lesbar soll aber nicht nur ein Ort des Verkaufs sein, sondern auch zum Lesen und Verweilen einladen und bietet dazu eine großzügige Leseecke. Daneben werden die Räumlichkeiten alljährlich im Frühjahr und im Herbst zu einer Bühne für Kulturveranstaltungen. In den vergangenen Jahren fanden hier über 50 Veranstaltungen statt - zum größten Teil Lesungen. Dabei setzt die Leiterin Susanne Barnsteiner-Bosch auf Vielfalt und Abwechslung: In der Buchhandlung Lesbar lesen sowohl bekannte preisgekrönte Autorinnen und Autoren als auch Debütanntinnen und Debütanten.

2013 fand zum fünfjährigen Bestehen ein kleines Literaturfestival mit fünf Schriftstellerinnen und Schriftstellern statt. Hier lasen Jonas Lüscher, Monika Zeiner, Hans Pleschinski, Alain Sulzer und Dr. Elisabeth Tworek, Leiterin der Monacensia, Literaturarchiv und Bibliothek der Stadt München. Der Rahmen der Veranstaltungen in der Buchhandlung Lesbar soll bewusst ein kleiner, familiärer sein. Das Leitmotiv ist, dass Kultur in Weilheim erleb- und bezahlbar bleiben soll.

Im Rahmen der Kulturarbeit der Stadt engagiert sich die Buchhandlung Lesbar auch mit weiteren Aktivitäten. Die Räume der Lesbar stehen für Ausstellungen lokaler Künstler, die im Kunstforum Weilheim e.V. organisiert sind, zur Verfügung, besonders im Rahmen örtlicher Aktionen des Kunstforums, wie z.B. „Kunst in der Stadt“. In den Kindergärten und Schulen vor Ort werden regelmäßig Buchausstellungen durchgeführt. Ebenso werden geeignete kulturelle Veranstaltungen z.B. in den städtischen Schulen mit Büchertischen begeleitet. Für den Aufbau von „Klassenbibliotheken“ an den Weilheimer Schulen stellt die Buchhandlung ebenfalls Büchertische zusammen. Die ausgewählten Bücher werden von den Schülern in der Klasse vorgestellt, die Referate in den Schaufenstern der Lesbar präsentiert. In Abstimmung mit engagierten Lehrern der städtischen Schulen wird Schulklassen verschiedener Altersstufen die Möglichkeit geboten, eine Buchhandlung hautnah zu erleben. Für Erwachsene werden gelegentlich „Stöberabende“ organisiert, an denen eine begrenzte Anzahl Interessierter in aller Ruhe das Sortiment erforschen kann. Zudem gibt es immer wieder Gewinnspiele und Wettbewerbe, um die Weilheimer zum eigenen literarischen Schaffen anzuregen.

Eine besondere Aktivität der Buchhandlung Lesbar ist die Gründung des „Kartenwerks Weilheim“: Aus Mangel an schönen Ansichtskarten mit Motiven der Stadt werden hier geeignete Bildmotive aus Weilheim und der Region in qualitativ hochwertiger, gedruckter Form erstellt. Die Produkte aus dem „Kartenwerk Weilheim“ sind exklusiv in der Lesbar erhältlich.

Lesbar, die Buchhandlung ist Preisträger des Deutschen Buchhandlungspreises 2016 und damit ausgezeichnet als eine der zehn besten Buchhandlungen Bayerns.


Externe Links:

Kartenwerk Weilheim

Kunstforum Weilheim

Kommentar schreiben