Info
Geb.: 28. 2.1968 in Osnabrück

Jo Lendle

Jo Lendle wird am 28. Februar 1968 in Osnabrück geboren. Kurz darauf zieht seine Familie für ein Jahr nach Washington, seine Kindheit verbringt er aber in Göttingen. Ab 1990 studiert er Kulturwissenschaften in Hildesheim und Montreal, zwischen 1991 und 1995 erhält er ein Stipendium der Studienstiftung des Deutschen Volkes.

Anschließend studiert Lendle ab 1995 am Leipziger Literaturinstitut und gehört 1997 zur ersten Abschlussklasse des neu gegründeten Instituts. Zwischen 1996 und 1997 gibt er außerdem die Literaturzeitschrift Edit heraus. Des Weiteren erhält er den Leipziger Förderpreis für Literatur (1997).

Ab 1997 arbeitet er als Lektor im DuMont Buchverlag in Köln, wo er am Aufbau eines Literaturprogramms mitwirkt. 2006 wird er dort Programmleiter für deutschsprachige Literatur, 2010 schließlich verlegerischer Geschäftsführer.

Jo Lendles erstes Buch Unter Mardern erscheint 1999 im Suhrkamp Verlag. Es ist ein Band mit 50 Prosaminiaturen, in denen sich die verschiedenen Ich-Erzähler Momentaufnahmen ihrer Kindheit zuwenden.

Neben seiner Arbeit als Lektor leitet Lendle ab 2001 für drei Jahre das Kölner Literatur-Atelier mit und ist als Gastprofessor und Dozent an verschiedenen Hochschulen tätig, u.a. in München, Leipzig, Hildesheim und Bern.

In den folgenden Jahren wird er mit diversen Stipendien ausgezeichnet: des Deutschen Literaturfonds (2005), der Kunststiftung NRW (2006) sowie der Robert Bosch Stiftung (2006).

2008 erscheint sein Debütroman Die Kosmonautin, im Jahr darauf sein zweiter Roman Mein letzter Versuch die Welt zu retten. In der Folgezeit veröffentlicht Lendle zwei weitere Romane, Alles Land (2011) und Was wir Liebe nennen (2013).

Seit 2014 ist Lendle verlegerischer Geschäftsführer des Carl Hanser Verlags und löst damit seinen Vorgänger Michael Krüger ab. 2015 übernimmt er auch die Herausgabe der Zeitschrift Akzente, für dessen Ausgabe er immer einen Mitherausgeber einlädt.

Lendle ist Mitglied im Stiftungsrat des Literaturhauses München, im Verlegerausschuss des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels sowie im Kuratorium des Deutschen Literaturfonds. Darüber hinaus ist er Jurymitglied des Deutschen Buchhandlungspreises.

Der Autor lebt mit seiner Frau und seinen zwei Kindern in München.

Verfasser: Bayerische Staatsbibliothek


Externe Links:

Zur Homepage des Autors

Literatur von Jo Lendle im BVB

Jo Lendle in der Wikipedia

Jo Lendle beim Literaturport

Jo Lendle in DIE ZEIT

Kommentar schreiben
Verwandte Inhalte