Info

Landshuter Literaturtage: Literatur aus und über Europa

https://www.literaturportal-bayern.de/images/lpbblogs/instblog/2018/klein/LandshuterLT500.jpg

Die Landshuter Literaturtage vom 3. bis zum 25. November 2018 stehen mit dem Motto „Europa liest sich gut! Literatur aus und über Europa“ ganz im Zeichen Europas. Bei der Veranstaltungsreihe, die zu den größten und profiliertesten Literaturfestivals in Ostbayern zählt, stehen 14 Lesungen, Reiseberichte, Vorträge, Diskussionen sowie ein Vortrag und ein Literaturwettbewerb auf dem Programm. Viele prominente Autoren werden in der alten Herzogsstadt an der Isar zu Gast sein.

*

So etwa die italienische Bestsellerautorin Francesca Melandri (Alle, außer mir), der aus Böhmen stammende und in Amsterdam lebende tschechische Autor Jaroslav Rudiš, Catalin Dorian Florescu, gebürtiger Rumäne, der seit Jahrzehnten in der Schweiz lebt und Monika Maron, die mit ihrem Roman Munin oder Chaos im Kopf heuer schon für sehr kontroverse Diskussionen sorgte. Harald Grill wird außerdem von seiner Reisen in den Balkan und Ana Zirner von ihrer Alpenüberquerung von Ost nach West berichten.

 

 

13. November: Monika Maron © Jonas Maron // 14. November: Jaroslav Rudiš © Labyrint

 

Wie immer bei den Landshuter Literaturtagen werden auch viele Künstler und Gäste aus der Stadt und der Region Landshut mitwirken. So wird der Regisseur und Schauspieler Oliver Karbus eine lyrische Wanderung durch Landshut anbieten, die Stadtbücherei Biographien und Texte von Frauen vorstellen, die aus dem ländlichen Umfeld Bayerns und Österreichs kommen und Schüler der Fremdsprachenschule in der vhs Landshut, unterstützt von dem Autor Su Turhan, eigene Texte zum Thema Mehrsprachigkeit vortragen. Die Auftaktveranstaltung der Literaturtage am 3. November gestaltet der Kabarettist Sebastian Schnoy mit einem best of aus seinem Programm Hauptsache Europa. Jetzt erst recht!.

 

 

8. November: Ana Zirner © April Larivee // 3. November: Sebastian Schnoy © Franca Wrage

 

„Mit den Literaturtagen wollen wir neugierig machen und nachschauen: Was ist das eigentlich dieses Europa? Wie klingen andere Sprachen? Wie lebt, schreibt und liest es sich auf einem vielsprachigen Kontinent? Wie geht es anderswo zu? Wie fühlt sich Migration an?“, sagen die Programmmacher des Literaturfestivals der Stadt Landshut. Das Programm, Eintrittskarten und Informationen gibt es auf www.landshuter-literaturtage.de und im Rathaus der Stadt Landshut.

Die 19. Landshuter Literaturtage sind eine Veranstaltung der Stadt Landshut und werden unterstützt vom Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst und der Kulturstiftung des Bezirks Niederbayern.


Externe Links:

Landshuter Literaturtage

Programm 2018


Kommentar schreiben