Einsendeschluss: 15.05.2019
Dotierung: 2 Preise á 5.000 Euro
Eigene Bewerbung: nein
Vergabe: jährlich
Ort: Nürnberg
Organisation: Stadt Nürnberg
Kontakt:

Förderungspreise der Stadt Nürnberg

Seit 1956 verleiht die Stadt Nürnberg zwei Förderungspreise an, durch Geburt, Leben oder Werk mit Franken verbundene Persönlichkeiten für herausragende und vielversprechende Leistungen in den Bereichen Kunst oder Wissenschaft. Die Förderungspreise können auch an Gruppen verliehen werden.

Im Laufe der Jahre werden immer wieder auch Schriftstellerinnen und Schriftsteller ausgezeichnet, darunter Elisabeth Engelhardt (1966), Ludwig Fels (1973), Fitzgerald Kusz (1974), Jochen Lobe (1978), Gerhard C. Krischker (1979), Ewald Arenz (2004) und Christiane Neudecker (2009).

Die Preisträger können durch Mitglieder des Stadtrats und das, mit externen Experten besetzte Beratergremium für kulturelle Fragen vorgeschlagen werden. Auch Vorschläge aus der Bevölkerung werden berücksichtigt. Eigenbewerbungen sind jedoch nicht möglich. Die Vorschläge müssen bis zum 15. Mai des Jahres eingegangen sein.

Die Stadt Nürnberg verleiht neben diesen Preisen außerdem alljährlich Stipendien für Kulturschaffende sowie in Zusammenarbeit mit dem BR ein Stipendium für Drehbuchautoren. Alle zwei Jahre wird der große Preis für Kunst und Wissenschaft vergeben.



Externe Links:

Bisherige Preisträger der Förderungspreise

Preissatzung als Pdf

 

Kommentar schreiben