#ErikaMann: die digitale Vernetzungsaktion der Monacensia

Was haben Bettina von Arnim und Erika Mann gemeinsam?

Wie inspirierte ein blinder Passagier des Luftschiffs „Graf Zeppelin“ Erika Mann zu ihrem ersten Kinderbuch?

Welche Spuren hinterließ Erika Mann in der Tschechoslowakei?

Was lernen wir von Erika Mann für die Gestaltung unserer Demokratie heute?

Begleitend zur Ausstellung „Erika Mann. Kabarettistin – Kriegsreporterin – Politische Rednerin“ startete die Monacensia im März einen Aufruf an überregionale Kulturinstitutionen und Forschungseinrichtungen, sich unter #ErikaMann zu Erika Manns Idealen Freiheit, Toleranz und Demokratie zu vernetzen.

Die Beteiligung war überwältigend – überregional und international. Mit dabei waren unter anderem das Deutsche Museum, das Thomas Mann House in Pacific Palisades, das Germanische Nationalmuseum in Nürnberg, das Erich Maria Remarque-Friedenszentrum der Universität Osnabrück, die Europeana mit Beiträgen aus Italien und Irland, das Historische Museum in Frankfurt, das Jüdische Museum München oder auch die Poetry Slammerin Katrin Freiburghaus und der Schriftsteller Frido Mann.

Alle Artikel zu #ErikaMann sind im Blog https://blog.muenchner-stadtbibliothek.de/vernetzungsaktion-erika-mann-anstand-freiheit-toleranz-erikamann-maerz-2020/ der Münchner Stadtbibliothek zu finden.

Die Vernetzungsaktion wird außerdem gespiegelt in der Collection Vernetzungsaktion #ErikaMann: Anstand, Freiheit, Toleranz https://wakelet.com/wake/7bf83ced-d137-46d5-a78e-ef7e2345db0a.

Auch wenn die Monacensia derzeit geschlossen ist: Anna Heger hat einen grafischen Rundgang durch die Erika Mann-Ausstellung geschaffen. Wichtige Ereignisse im Leben von Erika Mann werden mit Bildern und Zitaten dokumentiert:

Erika Mann. Kabarettistin – Kriegsreporterin – Politische Rednerin

Comicdokumentation von Anna Heger

Verwandte Inhalte
Nachlässe
Nachlässe
Städteporträts
Städteporträts