https://www.literaturportal-bayern.de/images/lpbawards/2017/klein/weidenbahn_Stifter.jpg
Adalbert Stifter. Stahlstich von Karl Mahlknecht, gemalt von Daffinger
Einsendeschluss: 31.12.2017
Dotierung: zwei Aufenthaltsstipendien mit je 1000 Euro Honorar
Eigene Bewerbung: ja
Vergabe: jährliche Vergabe; halbjähriger Wechsel der Stipendiaten
Organisation: Adalbert-Stifter-Verein
Kontakt:

Stipendien des Adalbert Stifter Vereins

Der Adalbert Stifter Verein vergibt in Zusammenarbeit mit Kulturallmende München im Jahr 2018 zwei weitere Aufenthaltsstipendien von jeweils vier Wochen im Geburtsort Adalbert Stifters in Oberplan/Horní Planá, Südböhmen, das erste für Mai 2018, das zweite für Juni 2018.

Zur Verfügung steht ein Appartement, 200 Meter von Stifters Geburtshaus entfernt. Die Stipendiaten haben die Möglichkeit, sich vier Wochen lang von dem Genius Loci inspirieren zu lassen und zu schreiben. Gegenleistung: eine öffentliche Lesung in Südböhmen und ein Beitrag (Erzählung, Gedichte, Tagebuchnotizen) für einen Sammelband, der im Herbst 2018 mit Texten aller Stipendiaten erscheinen soll.  

Jeder Stipendiat erhält ein Honorar von 1.000 € sowie Reisekosten und Verpflegungsgeld.

Bewerben können sich (gern auch jüngere) Autorinnen und Autoren, die ihren Wohnsitz in Bayern haben oder längere Zeit in Bayern gelebt haben. Erforderliche Unterlagen: Lebenslauf, Publikationsliste, Arbeitsprobe (4-5 Seiten Prosa, bzw. 4-5 Gedichte) sowie eine Schilderung des Arbeitsvorhabens für das Stipendium.

Einsendung via Post oder Mail bis spätestens 31.12.2017 an:

Dr. Peter Becher
Adalbert Stifter Verein
Hochstr. 8, D-81669 München
0049-89-622716-30

becher[AT]stifterverein.de

Die Auswahl erfolgt im Februar 2018 durch eine Jury.

Ein Projekt des Adalbert Stifter Vereins in Zusammenarbeit mit Kulturallmende München und dem Adalbert Stifter Zentrum Oberplan. Gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien und die Bayerische Staatskanzlei.



Kommentar schreiben