Info
Geb.: 13. 8.1972 in Dachau
© privat

Daniel Jaakov Kühn

Daniel Jaakov Kühn wird 1972 in Dachau geboren. Seit über 25 Jahren lebt und arbeitet er in München. Kühn veranstaltet von 2000 bis 2013 im Cafe Gap gemeinsam mit anderen die Lesereihe speak&spin. Seit 2013 organisiert er unter dem Label „speak&spin“ Literaturveranstaltungen an unterschiedlichen Orten.

Zwischen 1991 und 1997 arbeitet Kühn als Schauspieler und Synchronsprecher mit Auftritten in diversen Fernsehproduktionen. Gemeinsam mit dem Maler und Musiker Richard Fuchs leitet er seit 1993 die freie Bühne Das Wandlandtheater, mit Gastspielen u.a. in der Glockenbachwerkstatt München, in den DomagkAteliers, im Pathos Transport Theater. 1996 spielt Kühn in der Tourneeproduktion der Komödie im Bayerischen Hof in dem Stück Lost in Yonkers die Hauptrolle des „Jay“.

Zwischen 2000 und 2014 veröffentlicht Kühn Texte in Anthologien und Kurzgeschichtenbänden, u.a. im Das Münchner Kneipenbuch, Sex Jahre Schwabinger Schaumschläger, in den Anthologien Planet Slam und Poetry Slam – Was die Mikrofone halten.

Im Jahre 2002 veröffentlicht der Autor seinen ersten Erzählband Jakobs Reisen im Verlag yedermann. 2014 erscheint der Roman Der Bergfrauendoktor im Volk Verlag. Seit 2007 textet Kühn im Zuge seiner Tätigkeit als Redakteur für Unternehmen wie Lufthansa, DB oder MAN.

Verfasser: Bayerische Staatsbibliothek


Externe Links:

Literatur von Daniel Jaakov Kühn im BVB

Interview über die Lesereihe speak&spin

Der Bergfrauendoktor

Interviews

Kommentar schreiben