David Herbert Lawrence über München II

Am Morgen waren sie glücklich. Der Kaffee, die herrli­chen, frischen, knusprigen Hörnchen, der Honig, die Alpenbutter – wie gut ihnen all das vorkam. Gilbert war sehr froh, wieder in München zu sein. Und während sie beim Frühstück saßen, hörten sie das seltsame, dröhnen­de Dresch-dresch-dresch marschierender Soldaten. Sie traten ans Fenster. Eine Abteilung blaue bayrische Infanterie marschierte vorbei. Seltsam und herzdurch­dringend das Geräusch ihrer Bewegung – so rhythmisch, mit einem Geräusch wie eine schwere Peitsche.

David Herbert Lawrence, Mr. Noon, 1921 (Zit. aus: David Herbert Lawrence: Mr. Noon. Zürich 1985, S. 284)

 

David Herbert Lawrence (1885-1930), englischer Schriftsteller; Aufenthalt in München: 1912 bis 1914

Verfasser: Monacensia Literaturarchiv und Bibliothek

Sekundärliteratur:

Weithmann, Michael W.: Lawrence of Bavaria. The english writer D.H. Lawrence in Bavaria and beyond