Info
19.02.2015, 15:01 Uhr
Redaktion
Der Fragebogen
images/lpbblogs/redaktion/2015/klein/Unger_Andreas_164.jpg
Foto: Kathrin Harms. Der Fragebogen des Literaturportals Bayern: Sieben Fragen an Menschen, die die Welt der bayerischen Literatur ausmachen – auf die eine oder andere Weise.

Der Fragebogen: Andreas Unger

1. Wer sind Sie und was machen Sie?

Ich bin Sozialjournalist, schreibe über die Härten des Lebens und was die Menschen daraus machen.

2. Was sollte man außerdem noch über Sie wissen?

Niederbayer. Rennradlfahrer.

3. Was lesen Sie gerade?

Zeitoun von Dave Eggers

4. Würden Sie uns den ersten Satz/Vers dieses Werks zitieren?

„On moonless nights the men and boys of Jableh, a dusty fishing town on the coast of Syria, would gather their lanterns and set out on their quiet boats.“

5. Und, gefällt´s? Warum (nicht)?

Schon. Der Satz kommt unprätentiös daher und schafft in wenigen Worten ein Bild. Das Buch wird aber noch besser.

6. Ihr persönlicher Bayern-Literaturtipp (vom Buch über Ort bis Veranstaltung…)?

Mein Bayern-Held in der Literatur ist Oskar Maria Graf. Lieblingsbuch: Wir sind Gefangene. Filme mit hohem Wahrheitsgehalt hat Dieter Wieland gemacht, der sich mit Bausünden in Bayern beschäftigt hat. Eine Vision für das Bayern des 21. Jahrhunderts liefert Georg Ringsgwandl in Der Konsumverweigerer.

7. Wo findet man Sie im Internet?

Unter www.zeilenmacher.de



Kommentar schreiben