https://www.literaturportal-bayern.de/images/lpbawards/LogoNarnhalla.png
Logo der Narrhalla e.V
Dotierung: Sigi-Sommer-Taler
Eigene Bewerbung: nein
Vergabe: jährlich
Ort: Wirtshaus im Schlachthof, München
Organisation: Narrhalla e.V. und edition schulz

Sigi-Sommer-Taler Kunst- und Kabarettpreis

Alljährlich vergibt die Narrhalla e.V. zusammen mit der edition schulz den Sigi-Sommer-Taler als Kunst- und Kabarettpreis an eine/n KünstlerIn von Bühne, Funk, Film, Fernsehen oder von der schreibenden Zunft. Dieser Kunstpreis zeichnet KünstlerInnen aus, die in München oder Bayern ihren Lebensmittelpunkt haben.

Der Taler kann Auszeichnung für ein junges Talent sein oder ein langes Lebenswerk ehren – zur Erinnerung an Sigi Sommer, den Unvergessenen, der in der Abendzeitung fast vierzig Jahre lang als „Blasius der Spaziergänger“ München und die Münchner beobachtete. Ein Preis für Menschen, die uns - wie einst Sigi Sommer – schmunzeln lassen.

Die Verleihung findet jeweils am 3. Sonntag im November im Wirtshaus im Schlachthof in München statt. Organisation und Gesamtleitung übernimmt Gabriele Skarda, Künstleragentur Schäftlarn bei München.

 

Bisherige PreisträgerInnen und LaudatorInnen:

2018: Helmut Schleich; Laudatio: Dieter Hanitzsch
2017: Günter Grünwald; Laudatio: Christian Springer
2016: Luise Kinseher; Laudatio: Winfried Frey
2015: Hans-Jürgen Buchner (Haindling); Laudatio: Franz Xaver Bogner
2014: Joseph Vilsmaier; Laudatio: Josef Schmid
2013: Monika Gruber; Laudatio: Christian Springer
2012: Ottfried Fischer; Laudatio: Andreas Giebel
2011: Andreas Giebel; Laudatio: Dr. Rolf Cyriax
2010: Michael Graeter; Laudatio: Dr. Rolf Cyriax
2009: Waldemar Hartmann; Laudatio: Peer Steinbrück (MdB)
2008: Michael Lerchenberg; Laudatio: Ottfried Fischer
2007: Frank Markus Barwasser; Laudatio: Urban Pirol
2006: Christian Ude; Laudatio: Michael Radtke
2005: Konstantin Wecker; Laudatio: Werner Schmidbauer
2004: Fredl Fesl; Laudatio: Andreas Giebel
2003: Lisa Fitz; Laudatio: Christian Springer
2002: Christian Springer; Laudatio: Ottfried Fischer
2001: Erni Singerl; Laudatio: Ottfried Fischer



Externe Links:

Homepage Wirtshaus im Schlachthof

Kommentar schreiben