Info

Die Preisverleihung des 16. Irseer Pegasus

https://www.literaturportal-bayern.de/images/lpbblogs/instblog/klein/3 Preistrgerinnen vor Pegasus_klein.jpg
Die Preisträgerinnen 2014 v.l.: Ulrike Schäfer, Birgit Kreipe, Gertraud Klemm.

Bereits zum 16. Mal fand von 3.-5. Januar das Autorentreffen „Irseer Pegasus“ statt, dessen Höhepunkt die jährliche Verleihung der gleichnamigen Literaturpreise ist. Die Auszeichnung ist mit insgesamt 4.000 Euro dotiert. Aus den 180 eingesandten Manusskripten zum ausgeschriebenen Motto „Es wird anders“ wurden 18 SchriftstellerInnen zu dem dreitägigen Treffen eingeladen, um über ihre Texte zu diskutieren und zwei HauptpreisträgerInnen aus ihrer Mitte zu bestimmen. Erste Gewinnerin ist die Berliner Lyrikerin Birgit Kreipe, die für ihren Gedichtzyklus Kinderheim-Gedichte geehrte wurde. Als zweite Autorin wurde die niederösterreichische Prosaautorin Gertraud Klemm für das Romanprojekt Abendland ausgezeichnet. Beide Preise sind mit jeweils 1.500 Euro dotiert. Zusätzlich verlieh die Jury einen Sonderpreis in Höhe von 1.000 Euro, den der Verband deutscher Schriftsteller (VS) bezuschusst. Dieser ging an die Erzählerin Ulrike Schäfer aus Würzburg für ihren Prosa-Text Nachts, weit von hier – sie machte damit das Damen-Gewinner-Trio komplett. Die Veranstalter der öffentlichen Feierlichkeiten im Kloster Irsee sind der Verband Deutscher Schriftsteller in Bayern und die Schwabenakademie Irsee.

Von Anfang an steuerten die Schriftsteller Eva Leipprand und Fritz Reutemann sowie Akademiedirektor Dr. Rainer Jehl das Projekt. Gemeinsam mit Rainer Wochele, einem Preisträger des Jungfernjahrs, bildeten sie über viele Jahre die Jury und zeichneten verantwortlich für das erfolgreiche Format des Irseer Pegasus. Seit diesem Jahr unterliegt die Leitung Dr. Sylvia Heudecker (Schwabenakademie). Gemeinsam mit Fritz Reutemann (VS) und den neuen Jury-Mitgliedern Ulrike Draesner, Thomas Kraft und Markus Orths wird Heudecker auch im nächsten Jahr den Irseer Pegasus leiten.

Der Irseer Pegasus wird seit 1999 jährlich vergeben. Über die PreisträgerInnen bestimmen allein die 18 durch eine Jury ausgewählten Teilnehmenden des vorangehenden Autorenworkshops. Diese Verbindung von Workshop und Literaturpreis ist im deutschen Sprachraum einzigartig.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Irseer Pegasus (u.a. in der Rubrik „Rückschau“) auf www.irseer-pegasus.de.