Info
Geburtsjahr: 1980
in Pforzheim
© Urban Ruths

Veronika Rotfuß

Veronika Rotfuß lebt in München, spielt an kleinen Theatern und schreibt Kurzgeschichten.

Nach einer Ausbildung zur Goldschmiedin in ihrer Heimatstadt Pforzheim zieht Veronika Rotfuß nach München, um auf die Schauspielschule zu gehen. 2004 absolviert sie ein Studium an der Acting Academy, danach folgen Ausbildungen am Theater Zart & Zorn und an der Werkbühne München. Neben ihrem Engagement am Hoftheater Bergkirchen, wo sie in die Rollen der Gans in Janoschs Oh, wie schön ist Panama, der Dolly in Brechts Die Drei Groschen Geschichte oder der Marcelline in Mozarts Hochzeit des Figaro schlüpft, geht sie mit der Neuen Werkbühne München auf Theatertournee durch Schulen in ganz Bayern und Österreich. Auch hat sie Engagements im Ensemble Theater Theatour und an den Festspielen Moosburg in Die verbotene Stadt.

2008 ist Veronika Rotfuß u.a. im Kurzfilm Jetzt!? Schwanger!? zu sehen. Im selben Jahr veröffentlicht sie ihr erstes Buch Mücke im März, einen Jugendroman über die fünfzehnjährige Teenagerin Mücke, deren Mutter an Demenz erkrankt und deren Vater beruflich in Tokio unterwegs ist und nur am Wochenende nach Hause kommt. Mücke ist zum ersten Mal verliebt, in ihren Klassenkameraden Yurik: „Ihn zu küssen ist das Beste, was es gibt. Wenn Yurik und ich in unserer perfekten Welt am Meer leben würden, müssten wir mindestens die Hälfte des Tages mit Küssen verbringen. Mindestens.“ Die Glücksmomente, die sie erlebt, schält Rotfuß mit hoher Präzision und Einfühlungsvermögen heraus. Kerstin Strecker schreibt in der Literarischen Welt: „Mücke im März ist eine wunderbare Geschichte über Freundschaft, Liebe und – Vertrauen. In diesem Buch ereignet sich schon ein ganzes Leben, die Helden schlagen sich mit ihren Unsicherheiten und Zweifeln herum, schieben sich ihre Kompromisse gegenseitig in die Schuhe und kommen doch nicht voneinander los.“

Für ihr Werk erhält Veronika Rotfuß Preise und Auszeichnungen: 2006 gewinnt sie den Schreibwettbewerb der Hamburger Obdachlosenzeitung Hinz & Kunzt, 2009 den Oldenburger Kinder- und Jugendbuchpreis, 2011 den Bayerischen Kunstförderpreis. 2010 ist sie für den Evangelischen Buchpreis nominiert.

Zuletzt hat Veronika Rotfuß Regie am Jugendtheater THG München geführt und ist im Sommer 2014 für das theater spielzeit aufgetreten.

Verfasser: Bayerische Staatsbibliothek


Externe Links:

Literatur von Veronika Rotfuß im BVB 

Interview

Veronika Rotfuß im Carlsen Verlag

Veronika Rotfuß beim Internationalen Literaturfestival Berlin

Kommentar schreiben