Info
Geb.: 31. 8.1972 in Burglengenfeld
(c) privat
Namensvarianten: Olivier (Künstlername)

Oliver Machander

Der gebürtige Burglengenfelder wächst mit seiner Schwester in Roßbergeröd, einem kleinen Dorf im Landkreis Schwandorf, auf. Die unbeschwerte Kindheit ist geprägt von der Natur, den Märchen der Mutter und dem Seemannsgarn des Vaters. Machander absolviert 1994 in Regensburg sein Abitur.

Nach einer halbjährigen Reise durch Nordamerika und die Karibik leistet er im Pater-Rupert-Mayer-Zentrum seinen Zivildienst. Im Anschluss besucht er für sieben Monate Lebensgemeinschaften in Frankreich. Zurück in Deutschland jobbt Machander in unterschiedlichsten Berufsfeldern und ist vor allem Hausmann für Frau und den gemeinsamen Sohn. 2000 begibt sich die junge Familie auf eine Reise durch Westeuropa. Es ist die prägendste Zeit des Künstlers, da er absolut reduziert die meiste Zeit über mit seiner Familie in einem Tipi lebt. Hier entstehen die ersten eigenen Märchentexte und Geschichten. Nach der Rückkehr in die Heimat absolviert Machander eine künstlerisch-pädagogische Ausbildung zum Märchenerzähler. Ebenso besucht er Stimm-, Sprach- und Schauspielkurse.

Von 2002 bis 2011 begleitet Machander das Kindertheater „Mausini“ auf seiner jährlichen Deutschlandtournee. In dieser Zeit bereichern zwei weitere Söhne das Familienleben.

2006 startet Machander mit seinem NANU Märchen & Kinder Theater und kann seitdem bei über 3000 Vorstellungen Kinder und Erwachsene mit seiner Erzähl- und Darbietungskunst erfreuen.

Gemeinsam mit seiner tschechischen Kollegin Jana ist Oliver Machander Premiumpartner der Kulturhauptstadt Europas 2015, Pilsen, und „Kultur-Flag-Ship“ der Partnerstadt Regensburg. Mit seiner aktuellen tschechischen Kollegin, Sabina Pappenberger, erfreuen die beiden Künstler ihr Publikum mit zweisprachigen Stücken für alle Generationen.

Seit 2013 betätigt sich der Künstler als Schriftsteller.

In den Märchensammlungen Wenn das die Grimms wüssten und Neue Märchen aus dem Tal der schwarzen Laber ist je eines seiner Märchen aufgenommen worden. Ende 2013 erscheint sein erstes Märchenbuch Die sieben Märchentore, Märchenrund' zur Geisterstund' – Märchen aus Regensburg und aller Welt folgt 2015. NANU und Zausel der Wolkengeist wird 2018 vom Spielberg Verlag veröffentlicht. 2020 erscheinen Die 3 goldenen Kugeln, 2021 Der golden Pfeil, zwei Märchenbüchlein in Kooperation mit dem Domschatz Museum Regensburg.

In den Anthologien Schauriges Ostbayern, Phantastisches Ostbayern, Verführerisches Ostbayern, Weihnachtliches Ostbayern sowie Genussvolles Ostbayern wirkt Machander ebenfalls mit.

Im Herbst 2021 wird sein erstes Buch mit Kurzgeschichten für Erwachsene im Morsak Verlag veröffentlicht: Weibersturm und Männerhagel – Pobouřené báby a chlapi jako kroupy, zweisprachig Deutsch und Tschechisch.

Oliver Machander ist Mitglied des Verbandes deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller in ver.di, Regionalgruppe Ostbayern. Er ist eingetragenes Mitglied der Kulturdatenbank Regensburg, Dozent der VHS-Regensburg Land sowie des Domschatz Museums Regensburg und Kooperationspartner des Märchen Weekends Regensburg 2018 & 2019.

Der Künstler ist Träger der Ehrenmedaille für innere Sicherheit des Bundeslandes Bayern sowie Stipendiat der VG-Wort.

Verfasser: Oliver Machander / Bayerische Staatsbibliothek


Externe Links:

Website des NANU Märchen & Kinder Theaters

Informationen zu Weibersturm und Männerhagel