Info
Geb.: 29. 8.1969 in Blagoevgrad
© privat
Namensvarianten: Tania Rupel (eigentl. Name)

Tania Rupel Tera

Tania Rupel Tera wird im Jahre 1969 in Blagoevgrad in Bulgarien geboren. Nach dem Studium der bulgarischen Philologie und Journalistik an der Universität Kliment Ohridski in Sofia siedelt die Künstlerin 2005 nach München um.

Von 1994 an veröffentlicht Rupel Tera Erzählungen und Gedichtbände sowie einen Roman in bulgarischer Sprache. Im Jahr 2016 erscheint auf Deutsch der Lyrik- und Bildband Der Schrei der Tropfen im Salon LiteraturVerlag. 2018 folgen die Erzählungen und Impressionen Plötzlich Hunde, ebenfalls im Salon LiteraturVerlag, der 2019 auch die Lyrik- und Jazz Audio-CD Wundebar (Solid Pack Records) produziert. Den Mittelpunkt ihrer Werke bildet der Mensch und sein Inneres, seine verborgenen Gefühle, Ängste und Wunden. In einem ihrer Gedichte stehen folgende Sätze:

Mit Mühe halten heute
Die hohen Bäume
Die Wolken über sich
Eine kluge Krähe beobachtet
Wie meine eckigen Gedanken
Mir aus den Ohren wachsen
Die Zeit mit uralten Steinen gebaut
Zerbricht
Mein Schatten wirft sich auf den Boden
Ich springe
Und hänge wieder
An einem seidenen Faden

Des Weiteren ist Rupel Tera als Malerin tätig. Ihre Gemälde werden ausgestellt in der Autoren Galerie 1 („Bilder, Briefe, Noten“, 2013-2017), der Galerie „Salon Ronstedt“ (2015) und der Galerie J. Krose (2018) in München.

Seit 2013 ist Tania Rupel Tera Mitglied im Freien Deutschen Autorenverband Bayern (FDA Bayern e.V.) und in der Autoren Galerie 1. 2017 wird sie zudem Mitglied der Kulturplattform „jourfixe-muenchen e.V.“.

Im Jahr 2020 erreicht Rupel Tera den 1. Platz beim Landschreiber-Wettbewerb „Sprache und Flucht“ in der Sparte Lyrik sowie den Europeans in art-Award beim Münchner Europa-Mai 2020 unter der Kategorie „Künstlerinnen und Künstler für Europa“.

Die Malerin und Schriftstellerin lebt und arbeitet in München.

Verwandte Inhalte