Alev Tekinay / Abreise mit der Deutschen Bundesbahn

https://www.literaturportal-bayern.de/images/lpbthemes/2014/klein/weidenbahn_tekinay2_240.jpg
Alev Tekinay. Foto: Archiv der 11. Weidener Literaturtage Mai 1995.

Im Mai 1995 kommt zu den 11. Weidener Literaturtagen „Sie schreiben deutsch – Die Chamisso-Preisträger“ u.a. die türkische Schriftstellerin und Linguistin Alev Tekinay (Jg. 51). In einem eindrucksvollen Stimmungsbild für die Münchner Vierteljahresschrift Literatur in Bayern zu den Literaturtagen schildert sie auch ihre Abreise mit der Deutschen Bundesbahn:

... begleitet mich zum Bahnhof. [...] Der Zug entfernt sich mit großer Geschwindigkeit von diesem Städtchen und durchkeucht die oberpfälzische Landschaft. Er donnert an Wäldern und Wiesen vorbei mit dem zauberhaften Gelb der Rapsfelder und den vereinzelten Feuerinseln der ersten Mohnblumen. Die Sonne des Spätnachmittags ist zwar noch kräftig, aber trotzdem spüre ich die Unruhe in der Luft. [...] Während die ersten Regentropfen fallen, die gegen die Scheiben schlagen, lehne ich mich zurück und schließe die Augen...

(Alev Tekinay: Impressionen von den Weidener Literaturtagen 1995. In: Literatur in Bayern 41, September 1995, S. 24-27.)


Verfasser: Bernhard M. Baron / Bayerische Staatsbibliothek

Kommentar schreiben