Festivals: Internationaler Comic Salon Erlangen

https://www.literaturportal-bayern.de/images/lpbthemes/2019/klein/comics_Schlumpf_Erlangen_500.jpeg
Comicsalon Erlangen 2008 © Internationaler Comic-Salon Erlangen – Foto: Erich Malter

Es sind die aufklärenden Linien zur Geschichte und Wirkung von Bildergeschichten, die den Erlanger Comic-Salon so begeisternd und notwendig machen.

(FAZ)

Seit 1984 brechen alle zwei Jahre Massen von Comicfanatikern, -anhängern und -begeisterten über die fränkische Stadt herein. 25.000 waren es 2016. War das Genre in den Anfangstagen der Veranstaltung in Deutschland noch eher umstritten, so hat der Salon durchaus Anteil daran, dass sich dies massiv geändert hat und mittlerweile der ganze urbane Raum inklusive der lokalen Geschäfte vier Tage lang über das Fronleichnamswochenende dem grafischen Rausch erliegt. Unvergessen 2008, als 5.000 Plastikschlümpfe zu Beginn der Messe und anlässlich ihres Jubiläums über die Stadt verteilt wurden.

Mit rund 15.000 Quadratmetern Veranstaltungsfläche ist der Erlanger Comic-Salon die größte Comic-Veranstaltung in Deutschland und eine der wenigen, die sich sowohl dem Mainstream- als auch Independent-Programm widmet sowie die ganze Bandbreite des Genres abdeckt.

Im Zentrum des Geschehens steht die Publikumsmesse im Kongresszentrum, in der Verlage und Handel ihr Programm präsentieren und Neuerscheinungen vorstellen. Die Besucher können sich über die Szene informieren oder versuchen, eine Zeichnung von einem der zahlreichen Künstler und Künstlerinnen zu ergattern.

Begleitet wird das Programm von zahlreichen Ausstellungen, Vorträgen, Gesprächen und Diskussionen mit Zeichnern, Autoren, Journalisten und Verlegern, Comic-Lesungen, Zeichenwettbewerben und Workshops sowie dem Comic Film Fest in den Erlanger Kinos.

 

Externe Links:

Homepage

Artikel der Stadt Erlangen zum Comic-Salon

Bericht über Schlümpfe in Erlangen in Die Welt


Verfasser: Bayerische Staatsbibliothek / Dr. Ingold Zeisberger

Kommentar schreiben