Info

Monacensia im Hildebrandhaus

https://www.literaturportal-bayern.de/images/lpbinstitutions/coverflow/Monacensia_klein.jpg
Das Hildebrandhaus (c) Monacensia im Hildebrandhaus
Maria-Theresia-Straße 23 Barrierefreier Eingang: Siebertstraße 2
81675 München

Öffnungszeiten: Bibliothek und Archiv: Mo-Mi, Fr 9.30-17.30 Uhr, Do 12-19 Uhr; nur Monacensia: Sa, So 11-18 Uhr

Telefon: 089/419472 -13 (-17)
Fax: 089/41947250

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Rainer Maria Rilke

1. Angaben zum Bestandsbildner:

Name: Rainer Maria Rilke. *04.12.1875 in Prag, Österreich-Ungarn [heute tschech.: Prag], †29.12.1926 im Sanatorium Valmont bei Montreux, Schweiz.
Namensvarianten: René Karl Wilhelm Johann Josef Maria Rilke [vollständiger Name].
Beruf: Schriftsteller, Dichter.
Rainer Maria Rilke wurde am 4. Dezember 1875 in Prag geboren. Ab 1895 Studium der Literatur, Kunstgeschichte und Philosophie in Prag und in München. 1902 reiste Rilke nach Paris, um dort eine Monografie über den Bildhauer Auguste Rodin zu schreiben. Von 1905 bis 1906 war Rilke als Sekretär bei Auguste Rodin angestellt. 1907 erschien Rilkes bedeutender Gedichtband "Neue Gedichte". Von 1904 bis 1910 schrieb er an seinem Roman Die Aufzeichnungen des Malte Laurids Brigge. Zwischen 1912 und 1922 entstanden die Duineser Elegien, die neben den Sonetten an Orpheus zum Höhepunkt seines Werkes gezählt werden. Er starb am 29. Dezember 1926 im Sanatorium Valmont bei Montreux, Schweiz.

2. Bestandsumfang:

[leer]

3. Erschließungsstand:

Der Bestand ist zur Benutzung erschlossen.

3.1. Katalogisierung:

Der Bestand wurde im OPAC der Stadtbibliothek München verzeichnet.

4. Bestand:

4.1. Werk:

- Der Bestand enthält 2 Manuskripte.

4.2 Korrespondenzen:

- Der Bestand enthält 87 Briefe.

4.3. Lebensdokumente:

- Der Bestand enthält 24 Fotografien.

4.4. Sammlungen:

[leer]

5. Zugang:

Eine Benutzung ist für wissenschaftliche Zwecke gestattet.

6. Veröffentlichungen zum Nachlass:

- Elisabeth Tworek (Hg.): Literatur im Archiv: Bestände der Monacensia. München: Monacensia, 2002 (112 S).
- Elisabeth Tworek (Hg.): Lebendiges Literaturarchiv: 25 Jahre Monacensia im Hildebrandhaus. München: Monacensia, 2002 (142 S).
- Elisabeth Tworek u. Marietta Piekenbrock (Hg.): Dichter Hand Schrift. München: Blumenbar, 2004.

7. Vermerk zur Erwerbung:

[leer]

8. Bemerkungen:

[leer]

Verwandte Inhalte