Info
images/lpbevents/2016/8/meine-drei-lyrischen-ichs_164.jpg
Logos © Claudia Schramke
Gegründet: 2012
Dauer: dreimal im Jahr
Ort: Einstein Kultur, Einsteinstraße 42, München
Veranstalter: Annalena Roters, Nora Zapf, Daniel Bayerstorfer, Tristan Marquardt
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

meine drei lyrischen ichs

https://www.literaturportal-bayern.de/images/lpbevents/2016/8/meine-drei-lyrischen-ichs_500.jpg

Die Lesereihe meine drei lyrischen ichs wird 2012 von Walter Fabian Schmid und Tristan Marquardt ins Leben gerufen. Von 2013 bis 2015 organisieren Mitbegründer Tristan Marquardt und Tillmann Severin die Reihe, 2015 stößt Daniel Bayerstorfer hinzu. Seit 2016 organisiert ein Quartett bestehend aus Annalena Roters, Nora Zapf, Daniel Bayerstorfer und Tristan Marquardt die Veranstaltungen, die dreimal pro Jahr im „Einstein Kultur“ in München, dem ehemaligen Bierlager des Unionsbräu, stattfinden.

Jedes Mal haben drei Lyrikerinnen und Lyriker, die bisher noch keinen oder nur einen eigenen Band veröffentlicht haben, die Möglichkeit, aufzutreten. Zwei von ihnen kommen von außerhalb, der oder die dritte Vortragende aus dem Raum München. Begleitet werden die Lesungen von Arbeiten einer Künstlerin oder eines Künstlers beispielsweise in Form von Performances, Installationen und Ausstellungen direkt in der Lesehalle und in der Interaktion mit den Lyrikerinnen und Lyrikern sowie in der Nebenhalle.

       

      

Eindrücke von den bisherigen Veranstaltungen in der Reihe meine drei lyrischen ichs © Mario Steigerwald

Zusätzlich zu diesen Lesungen werden zusammen mit anderen Institutionen wie der „Liaison“ regelmäßig Spezialveranstaltungen organisiert, so zum Beispiel ein Auftritt von Autorinnen und Autoren des Projekts „CROWD“ (CReating Other Ways of Dissemination), das im Juni 2016 in München Halt macht. CROWD schickt eine größere Autorengruppe aus verschiedensten Ländern drei Monate lang quer durch Europa, um den literarischen Austausch über Ländergrenzen hinweg zu fördern. Auch mit dem „Schamrock Festival“ und „Buch Basel“ gibt es Kooperationen: Das Organisationsteam wird dort jeweils eine Veranstaltung kuratieren.

Ebenfalls im Juni 2016 feiert die Lesesreihe ihren vierten Geburtstag und ihre inzwischen 13. Ausgabe.  Die Veranstaltungen sind stets sehr gut besucht und dienen gleichzeitig als Ort der Begegnung. So dauern die literarischen Gespräche der Gäste häufig bis tief in die Nacht hinein.

Die Reihe meine drei lyrischen ichs ist Teil der Initiative „Unabhängige Lesereihen“.

Verfasser: Marina Babl / Bayerische Staatsbibliothek

Externe Links:

meine drei lyrischen ichs auf Facebook

meine drei lyrischen ichs auf Twitter

Artikel in der Süddeutschen Zeitung zum 4. Geburtstag der Lesereihe

CROWD literature

Einstein Kultur

Initiative Unabhängige Lesereihen

 

Kommentar schreiben