Info
06.05.2020, 08:29 Uhr
Redaktion
Spektakula
images/lpbblogs/instblog/2020/klein/Ausschreibung_Integrationsschreibwettbewerb__164px.jpg

Schreibwettbewerb des Projekts StadtLesen

StadtLesen ist ein Leseförderungsprojekt unter der Schirmherrschaft der UNESCO. Seit 2009 zieht das Projekt für mehrere Monate im Jahr durch den deutschsprachigen Raum. Interessierte Leserinnen und Leser können dabei in über 3000 Büchern schmökern. Schwerpunktthema dieses Jahres ist Integration und Mehrsprachigkeit. Vom 02.07. bis zum 05.07.2020 ist StadtLesen in Fürth. Erstmals wird hier ein Schreibwettbwerb unter dem Motto Grenzen überwinden – Flucht und Migration stattfinden.

*

Das Projekt StadtLesen ist von 02.07. bis zum 05.07.2020 in Fürth zu Gast. Schwerpunktthema dieses Jahres ist Integration und Mehrsprachigkeit. Dazu wurde eigens eine Integrationsbibliothek angelegt, die auch fremd- und mehrsprachige Bücher umfasst. Am Integrationslesetag finden Lesungen und Gespräche statt. Dieses Jahr wird auch erstmals ein Integrationsschreibwettbewerb zum Thema Grenzen überwinden – Flucht und Migration stattfinden.

Teilnahmebedingungen: Jede/r ist eingeladen, einen eigens verfassten Text (max. drei Seiten), der sich mit dem diesjährigen Schwerpunkt auseinandersetzt, einzusenden. Die Teilnahme ist unabhängig von Deutschkenntnissen, diese werden nicht bewertet. Der Text kann per E-Mail oder Post eingereicht werden. Einsendeschluss ist der 24. Juni 2020.

Auszeichnung: Aus allen eingesendeten Texten wählt eine Jury pro Stadt drei Gewinner aus, bewertet wird dabei der Inhalt der Texte. Die Präsentation der drei Gewinnertexte findet am StadtLesen Integrationslesetag auf der StadtLesen-Bühne statt. Prämiert werden die Gewinnertexte mit einem € 100 Buchgutschein.

Drei der Gewinner werden zudem auf der Frankfurter Buchmesse ausgezeichnet. Der 1. Platz ist ein Autoren-Lehrgang, der 2. und 3. Platz ein Präsenz- oder Online-Seminar zum Thema Schreiben. Nähere Informationen dazu finden sich in Kürze auf der Homepage von StadtLesen.  

 

+++ CORONA-UPDATE, 09.06.2020 +++

Leider wird StadtLesen dieses Jahr coronabedingt nicht in Fürth zu Gast sein können. Der Schreibwettbewerb ist davon allerdings nicht betroffen, die Gewinnertexte werden auf jeden Fall auf der Homepage von StadtLesen veröffentlicht und prämiert! Gerade in der aktuellen Situation rufen die Veranstalter besonders dazu auf, sich mit Grenzen auseinanderzusetzen, die gerade von allen in sämtlichen Lebensbereichen zu spüren sind, und hoffen auf rege Teilnahme! Da der Umfang von einem Absatz bis zu 3 Seiten variieren kann, können auch SchülerInnen unter Berücksichtigung der derzeitigen Unterstützungsmöglichkeiten zu Hause sehr gerne an dem Bewerb teilnehmen.