Literaturwettbewerb KLIMAZUKÜNFTE 2050

Der Literaturwettbewerb KLIMAZUKÜNFTE 2050 wurde von dem Klimahaus Bremerhaven, dem Hirnkost Verlag und dem Autor Fritz Heidorn ins Leben gerufen. Unterstützt wird der Literaturwettbewerb durch den VS Bundesvorstand, die Writers For Future und Respekt! – Die Stiftung, finanziert wird er von Sylvia Mlynek und Fritz Heidorn aus Oldenburg. In der Jury des diesjährigen Wettbewerbs sitzen u.a. Leonhard F. Seidl und Theresa Hannig

Worum gehts?

Der Literaturpreis KLIMAZUKÜNFTE 2050 soll Menschen jeden Alters, professionelle wie nicht-professionelle Autor*innen anregen, sich mit dem Klima und möglichen Zukünften auseinanderzusetzen und diese literarisch vorzustellen. Möglich sind alle Formen der literarischen kurzen Auseinandersetzung mit dem Thema, sei es Prosa oder Lyrik, als Science-Fiction-Erzählung, Dystopie oder Utopie, als Fabel oder Märchen. Wichtig ist, dass die Schreibenden eine eigene Erzählform finden, die ihre Gedanken und Gefühle zugänglich machen: Wie wird das Leben in Deutschland, Europa und der Welt im Jahre 2050 aussehen?

Wir bewerten die Prägnanz der Erzählung, die Vielfalt und Originalität der Ideen, die wissenschaftlich-technischen Innovationen, den gewählten Sprachstil, die Überraschungsmomente in der Geschichte, die ungewohnte Botschaft – also all das, was aus dem Rahmen des heute Alltäglichen und Normalen herausfällt und die Lesenden zum Nachdenken über die eigene, heute noch gestaltbare Zukunft anregt. Wir warten gespannt und neugierig auf Deine und Ihre Klimazukunft im Jahre 2050!

Der Preis KLIMAZUKÜNFTE 2050 wird in den Kategorien Kinder und Jugendliche sowie Erwachsene vergeben.

Preise

Drei von der Jury in jeder Kategorie ausgewählte Texte werden mit je 1.000 Euro ausgezeichnet und in einer Preisanthologie als gebundenes Buch und E-Book im Hirnkost Verlag veröffentlicht. Mindestens zehn weitere Beiträge werden ebenfalls für die Veröffentlichung in der Anthologie ausgewählt und dafür mit je 250 Euro honoriert.

Außerdem erhalten alle Autor*innen der ausgewählten Beiträge das Angebot einer kostenlosen Teilnahme an einem Schreibworkshop mit professionellen Schriftsteller*innen.

Erstmalig werden die Preise im Rahmen der Leipziger (Klima-)Buchmesse 2023 vergeben. Wir freuen uns auf vielseitige Erzählungen, die uns Klimazukünfte 2050 näherbringen.

Teilnahmebedingungen

  • Format: Eine offene Textdatei (docx o.ä.)
  • Umfang: Maximal 50.000 Zeichen inkl. Leerzeichen
  • Sprache: Deutsch
  • Urheberrecht: Das Urheberrecht liegt bei dem oder der einreichenden Person.
  •  Begleitformular: Das ausgefüllte PDF bitte der E-Mail-Bewerbung anhängen.
  • Einsendeschluss: 30. September 2022 an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Nur digitale Einsendungen werden beachtet!