Info
Geburtsjahr: 1966
in Kulmbach
Titel: Dr. phil.

Ruth Elsholz

Ruth Elsholz wird 1966 im oberfränkischen Kulmbach geboren und wächst in Frankfurt am Main auf. Nach dem Literatur- und Geschichtsstudium in Frankfurt, Würzburg und Freiburg im Breisgau sowie der Promotion in Literaturwissenschaft verbringt Elsholz mehrere Jahre als Lektorin des Deutschen Akademischen Austauschdienstes in Tunesien und wohnt seit 1997 in Laufach nahe Aschaffenburg.

Berufserfahrung sammelt sie neben ihrer Lehrtätigkeit im Verlags- und Zeitungswesen sowie im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit. Seit 2000 ist Elsholz in leitender Position im Wissensmanagement bei einer großen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft in Frankfurt am Main tätig.

Zum Schreiben kommt Ruth Elsholz zufällig. Während eines Stadtrundganges führt die Ruineninschrift im Aschaffenburger Stadtpark Schöntal zu ersten Recherchen über 500 Jahre zurückliegende Begebenheiten, die das beeindruckende Leben der Agnes Pless (1502-1547) zur Zeit der Reformation freilegen: von der Frankfurter Metzgerstochter zur Geliebten Kardinal Albrechts von Brandenburg (1490-1545), dem wichtigsten Gegenspieler Martin Luthers (1483-1546).

Das Interesse speziell an dem Frauenschicksal der gebürtig aus Frankfurt am Main stammenden Agnes Pless sowie dem historischen Kontext mündet in die Arbeit an dem Roman O Mensch, bedenck das End!. Er enthält die fiktiven Memoiren der Agnes Pless, deren Weg von Frankfurt am Main nach Aschaffenburg, Halle an der Saale und wieder zurück nach Aschaffenburg führt. Der Roman beschreibt das erfüllte Leben, das Agnes Pless an der Seite des sog. „Abgottes zu Halle“, Kardinal Albrecht von Brandenburg, dem höchsten Kirchenmann des Heiligen Römischen Reichs Deutscher Nation, führt.

Nach zehnjähriger Arbeit erscheint der 520 Seiten umfassende Roman in erster Auflage im August 2016; pünktlich zum Reformationsjubiläum wird er in zweiter Auflage verlegt und von der Autorin in bundesweiten Lesungen vorgestellt. Ruth Elsholz, die sich mit dem Romanprojekt einen lang gehegten Traum erfüllt hat, arbeitet derzeit an einer Fortsetzung des Romans.

Verfasser: Bayerische Staatsbibliothek


Externe Links:

Literatur von Ruth Elsholz im BVB

Zur Homepage der Autorin

Kommentar schreiben
Verwandte Inhalte