Info
Geb.: 6. 6.1970 in Berlin (Ost)
© Chris Janik / ars24 (2011)

Benjamin Stein

Benjamin Stein wird am 1970 in Berlin (Ost) geboren. Nach dem Abitur arbeitet er bis zur Wende 1989 als Nachtpförtner in einem Altenheim, später studiert er Judaistik und Hebraistik. Seit 1982 veröffentlicht er Lyrik und Kurzprosa, 1993 nimmt er am Bachmann-Wettbewerb teil. Sein erster Roman Das Alphabet des Juda Liva erscheint 1995.

Benjamin Stein arbeitet zwischen 1994 und 2000 als Redakteur und Korrespondent diverser deutscher und amerikanischer Computerzeitschriften und seit 1998 als Unternehmensberater für Informationstechnologie. Er ist Mitherausgeber der von 2006 bis 2008 erschienenen Literaturzeitschrift spa_tien, Inhaber des Autorenverlags Edition Neue Moderne und betreibt das literarische Weblog Turmsegler. Benjamin Stein ist verheiratet, hat zwei Kinder und lebt in München.

Verfasser: Bayerische Staatsbibliothek

Sekundärliteratur:

Stein, Benjamin. In: Munzinger Online/Personen - Internationales Biographisches Archiv, URL: http://www.munzinger.de/document/00000028536, (14.10.2011).


Externe Links:

Literatur von Benjamin Stein im BVB

Zum Weblog des Autors

Lesung

Benjamin Stein: Die Leinwand

Benjamin Stein beim Literaturport

Kommentar schreiben