Internierungslager Les Milles

https://www.literaturportal-bayern.de/images/lpbthemes/2015/klein/kz_Lf_muchen_1909_b1_500.jpg
Lion Feuchtwanger 1909

Nachdem die deutsche Wehrmacht im Mai 1940 Frankreich überfallen hatte, wurden viele deutsche Emigranten von den französischen Behörden interniert. Rheinhardt wurde in Les Milles festgesetzt. Lion Feuchtwanger, der ebenfalls in Les Milles interniert war, beschrieb ihn später in Der Teufel in Südfrankreich als einen

stattlich aussehenden Herrn, von jeher Liebling der Frauen, jetzt mit seinen Zwei- oder Dreiundfünfzig ein bißchen verfettet und versoffen. Er war weltkundig, sprach meisterlich deutsch, französisch, englisch, war zu Hause in hundert Künsten und Wissenschaften [...] Er trank viel, auch im Lager; weiß der Himmel, wo er die List und das Geld hernahm, immer wieder seinen Wein aufzutreiben. Er war aus weichem Stoff und ging, so groß und stattlich er aussah, letzten Anstrengungen und mutigen Entscheidungen gern aus dem Wege.

(Lion Feuchtwanger: Der Teufel in Frankreich. Erlebnisse. Greifenverlag, Rudolstadt 1954, S. 58)


Verfasser: Monacensia Literaturarchiv und Bibliothek / Dr. Michaela Karl

Kommentar schreiben