Friedrich Nietzsche und Erwin Rohde I / Oberpfälzer Litera-Tour

Im August 1867 reist der Philosoph Friedrich Nietzsche (1844-1900) mit seinem Freund, dem Philologen Erwin Rohde (1845-1898) auf eine „Ferienreise in den Böhmerwald“. In den Notizen Nietzsches finden sich nur einige Ortsangaben und Angaben über Ausgaben oder Verse aus Gästebüchern. Erwin Rohde dagegen legt später die Eindrücke der ersten Tage ausführlich und mit vielen poetischen Betrachtungen nieder.

Von Franzensbad über Eger kamen die beiden Freunde nach Waldsassen. Rohde:

Die Türme gehören einem bedeutenden Kloster, das jetzt, in glühender Mittagshitze und unter den menschenleeren blendenden Straßen dalag wie eine erquickliche Oase im weiten Sandmeer.

Nietzsche notiert am 8. August 1867:

Waldsassen. Klosterwirth 6 Kr. bahn bis Parksteinhütten 1 G 6 Kr. Pastor kath[olisch] 1 Stunde Wegs durch Föhrenwald Basaltbildung. 5 Ng. dur[ch] kath[olische] Kirche 14 Kr. im Wirthsh[aus] sauber. Schlecht[es] Bier. Guter Käse 12 Kr. Eisenbahn retour na[ch] Weiden


Verfasser: Bernhard M. Baron / Bayerische Staatsbibliothek

Kommentar schreiben