Info
Einsendeschluss: 1.09.2018
Dotierung: 1. Platz: 300 Euro; 2. Platz: 200 Euro; 3. Platz: 100 Euro
Eigene Bewerbung: ja
Vergabe: alle zwei Jahre
Ort: Kirchberg an der Jagst (Baden-Württemberg)
Organisation: Autorenverband Franken e.V.
Kontakt:

Schaeff-Scheefen Literaturpreis des Autorenverbands Franken

Der Schaeff-Scheefen Literaturpreis wird im Jahr 2010 vom Autorenverband Franken e.V. zum ersten Mal verliehen. Der Preis ist nach dem Gründer des Autorenverbands, dem fränkischen Geschichtsforscher, Kunsthistoriker und Schriftsteller Harro Schaeff-Scheefen (1903-1984) benannt, der in den Jahren 1934 und 1937 zwei Anthologien mit dem Titel Die Unbekannten veröffentlichte, um fränkische Schriftstellerinnen und Schriftsteller und fränkische Literatur einer breiteren Öffentlichkeit vorzustellen. Auf seine Initiative hin entstand 1964 der Verband fränkischer Schriftsteller, der 2001 in den Autorenverband Franken umbenannt wurde.

Für den Literaturpreis kann jeder einen Text einsenden, der einen Bezug zu Franken aufweist und sich einem vorgegebenen Thema widmet. 2011 lautet es „Fließen“, 2013 ist das Motto „Liebe“ und 2019 „Jagdfieber". Einige der besten Beiträge werden in einer Anthologie im Verlag Königshausen & Neumann veröffentlicht. Die drei besten Autoren stellen ihre Texte im Rahmen der Preisverleihung öffentlich vor. Das Publikum stimmt schriftlich über die drei Siegertexte ab, die dann mit 300, 200 und 100 Euro honoriert werden.