https://www.literaturportal-bayern.de/images/lpbawards/fassl_essen.jpg
Anthologie mit den Siegertexten 2014 zum Thema „Essen“, erschienen im Wißner-Verlag Augsburg
Einsendeschluss: 30.06.2016
Dotierung: 1. Preis: 2.000 Euro, 2. Preis: 1.500 Euro, 3. Preis: 1.000 Euro; Sonderpreis für junge Autorinnen und Autoren bis 25: Einladung zum Literaturkurs beim Schwäbischen Kunstsommer in der Schwabenakademie Irsee
Eigene Bewerbung: ja
Vergabe: jährlich
Ort: Augsburg
Organisation: Bezirk Schwaben
Kontakt: Dr. Peter Fassl

Schwäbischer Literaturpreis

Der Bezirk Schwaben verleiht den Schwäbischen Literaturpreis seit 2005, um die Literatur und Literaturszene in Schwaben zu fördern. Jährlich können bei der Bezirksheimatpflege Texte zu bestimmten Themen (2010: Berge, 2011: Fluss, 2012: Zugewandert, 2013: Farben, 2014: Essen, 2015: In der Nacht, 2016: Kindheit) eingesandt werden. Die besten Texte werden im Anschluss an den Wettbewerb in einer Anthologie veröffentlicht.

Links: Die Preisträger 2010 (von links): Silvia Overath, Hannes Ulbrich, Richard Mayr und Christine Thiemt (© Bild: Andreas Lode)

Eine Jury wählt aus den Einsendungen die Preisträgerinnen und Preisträger aus. Teilnehmen können alle Autorinnen und Autoren, die im schwäbisch-alemannischen Kulturraum leben oder dort ihre biografischen Wurzeln haben.

Vergeben werden drei Geldpreise sowie ein Sonderpreis für junge Autorinnen und Autoren bis 25 Jahren, der in einer Einladung zum Literaturkurs beim Schwäbischen Kunstsommer in der Schwabenakademie Irsee besteht.



Externe Links:

Aktuelle Ausschreibung

Informationen des Bezirks Schwaben zum Schwäbischen Literaturpreis 2016

Die Gewinner des Schwäbischen Literaturpreises 2015

Anthologie 2014 im Wißner-Verlag

Pressemeldung zur Vergabe 2014

Bericht zur Verleihung 2011 auf daz-augsburg.de

Bericht zur Verleihung 2010 auf daz-augsburg.de

Schwabenakademie Irsee

Kommentar schreiben