Einsendeschluss: 31.03.2018
Dotierung: 30.000 Euro und eine Urkunde
Eigene Bewerbung: ja
Vergabe: jährlich
Ort: München
Organisation: Bayerische Landesstiftung

Kulturpreis der Bayerischen Landesstiftung

https://www.literaturportal-bayern.de/images/lpbawards/LogoBayerischeLandesstiftung_klein.jpg
Logo der Bayerischen Landesstiftung

Die Bayerische Landesstiftung, die aus der Vereinigung der Bayerischen Staatsbank mit der Vereinsbank hervorgeht, besteht seit 1972. Als rechtsfähige Stiftung des öffentlichen Rechts verfolgt sie gemeinnützige und mildtätige Zwecke auf sozialem und kulturellem Gebiet. Beschlussorgan ist der Stiftungsrat mit dem Bayerischen Ministerpräsidenten als Vorsitzenden, dem Staatsminister der Finanzen als stellvertretenden Vorsitzenden, Vertretern des Landtags und der Obersten Staatsbehörden.

Der Schwerpunkt der Fördertätigkeit liegt vor allem in der Förderung von baulichen Maßnahmen. Neben der Unterstützung von investiven Vorhaben verleiht die Bayerische Landesstiftung auch jährlich (außer 2003 und 2004) einen Kulturpreis, einen Sozialpreis (beide seit 1980) und einen Umweltpreis (seit 1985). Die Preise sind derzeit mit jeweils 30.000 € dotiert, wobei in der Regel drei PreisträgerInnen für jeden Preis benannt werden.

Vorschläge für die Preise können formlos mit Begründung jeweils bis 31. März eines Jahres bei der Geschäftsstelle der Bayerischen Landesstiftung eingereicht werden. Das Recht, Personen oder Gruppen für einen Preis vorzuschlagen, steht bayerischen Institutionen und jedem/r BewohnerIn Bayerns zu. Eine eigene Bewerbung ist möglich.

Die auszuzeichnenden Leistungen sollen einen engen Bezug zu Bayern haben. Der enge Bezug zu Bayern kann durch die inhaltlichen oder räumlichen Beziehungen der erbrachten Leistungen zu Bayern oder durch die Person der Auszuzeichnenden hergestellt werden.

Leistungen auf kulturellem Gebiet umfassen insbesondere künstlerische und wissenschaftliche Leistungen, Arbeiten auf den Gebieten der Jugendpflege und Erwachsenenbildung, der Heimat-, Brauchtums- und Denkmalpflege. Künstlerische Leistungen (auf den Gebieten Musik, Literatur, bildende Kunst, Architektur) sollen nur ausgezeichnet werden, wenn sie eigenschöpferische Leistungen sind.

Aus dem Bereich der Literatur wurden bisher der Regisseur und Schriftsteller Kurt Wilhelm, der Journalist und Autor Dieter Wieland sowie der Literaturhistoriker Wolfgang Frühwald ausgezeichnet.



Externe Links:

Alle bisherigen PreisträgerInnen

Preisvergaberichtlinien (PDF)

Kommentar schreiben
Verwandte Inhalte
Städteporträts
Städteporträts