Einsendeschluss: 20.02.2020
Dotierung: 1. Preis: 750 €, 2. Preis: 500 €, 3. Preis: 250 €
Eigene Bewerbung: ja
Vergabe: unregelmäßig
Ort: Fürth
Organisation: Stadt Fürth und Kulturamt Fürth

Antho? – Logisch! Literaturpreis

https://www.literaturportal-bayern.de/images/lpbawards/Anthologisch.jpg
© Antho? – Logisch!

Das Literaturprojekt Antho? – Logisch! bietet seit 2005 deutschsprachigen AutorInnen, die bereits eigene Texte veröffentlich haben, eine Plattform für ihre Prosatexte. Initiator Marco Frohberger hat es sich zur Aufgabe gemacht, mit außergewöhnlichen Themen und Publikationen das öffentliche Leben der LeserInnen zu beleuchten.

In unregelmäßigen Abständen findet ein Schreibwettbewerb zu einem von der Redaktion festgelegten Thema, das Aktualität besitzt und den Zustand der Gesellschaft reflektiert, statt. Eine Gastjury wählt aus den Texten, die veröffentlicht werden, die drei besten für den Antho? – Logisch! Literaturpreis aus. Sie werden mit einem Preisgeld prämiert. Im Vordergrund des Projekts steht die Förderung von Talenten, die mit ihren literarischen Fähigkeiten überzeugen und eine nicht alltägliche Sprachgewandtheit vermitteln. Die ausgewählten Texte erscheinen in einer Anthologie, begleitet von einer Preisverleihung und Buchpräsentationen. 

Im Jahr 2013 war der 1. Preis ist mit 750 Euro dotiert, der 2. Preis mit 500 Euro und der 3. Preis mit 250 Euro. Auch für 2016 war ein Gesamtpreisgeld von 1.500 Euro ausgeschrieben. 2020 soll der Schreibwettbewerb erneut ausgelobt werden.

Die bisherigen Themen des Antho? – Logisch! Literaturpreises finden sich in den seit 2005 zu jedem Wettbewerb veröffentlichen Anthologien wieder: Zeit (2005), Unterwegs (2007), Augenblick (2008), Jetzt. (2010), Schöner fremder Himmel (2013), Bilder der Freiheit (2016). Derzeit werden Themen für den Wettbewerb 2020 gesucht, die auch dann noch relevant und aktuell sind.

 

 

Die letzten Antho? – Logisch!-Anthologien mit den Geschichten der PreisträgerInnen und TeilnehmerInnen © Antho? – Logisch!

 

Im Unterschied zu Verlagen, die veröffentlichte Bücher im selbst definierten Umfang vermarkten, nehmen hier die AutorInnen diese Aufgabe in die Hand. Die Preisverleihungen, Buchpräsentationen und Lesungen zum Wettbewerb werden u.a. von den AutorInnen selbst mitorganisiert und finden in Fürth, Nürnberg oder deutschlandweit statt. So sind die PreisträgerInnen 2010 auch auf der Frankfurter Buchmesse zu Gast oder auf dem LESEN! Literaturfestival in Fürth (2013 und 2016).

Das Projekt wird unterstützt von der Stadt Fürth und dem Kulturamt Fürth.

 

PreisträgerInnen

2016: Wolfdietrich Jost, Thomas Mühlfellner, Astrid Ebner

2013: Linni Lind, Christiane Schwarze, Jenifer Becker

2010: Matthias Kröner, Aye Alavie, Paula Fürstenberg

2008: Line Anna Gassen, Adriana Kapsreiter, Sabine Pontow-Sterz



Externe Links:

Aktuelle Ausschreibung

PreisträgerInnen 2008ff.

Antho? – Logisch! im Literaturport

Facebook

Kommentar schreiben