Info
Einsendeschluss: 31.03.2021
Dotierung: 15.000 Euro & Veröffentlichung einiger Texte als Anthologie
Eigene Bewerbung: ja
Vergabe: jährlich
Ort: München
Organisation: Lyrikpreis München e.V., APHAIA Verlag & Signaturen-Magazin

Lyrikpreis München

Der Lyrikpreis München wird ab 2021 vom Verein Lyrikpreis München zusammen mit dem APHAIA Verlag und dem Signaturen Magazin vergeben. Er ist mit 15.000 Euro dotiert und hat ein Thema. Zur Preisverleihung im Herbst wird eine Auswahl der eingesandten Gedichte als Buch veröffentlicht. Es können unveröffentlichte deutschsprachige Texte eingesandt werden. Bei den Texten kann es sich um Gedichte, Langgedichte, Zyklen, lyrische Essays etc. handeln.

Der Preis kann geteilt werden, es gibt aber keinen 2. oder 3. Preis. Die Preisträgerin oder der Preisträger sowie die Texte fürs Buch zur Preisverleihung werden von Ulrich Schäfer-Newiger, Kristian Kühn und Harald Albrecht ausgewählt.

Die Einsendung ist elektronisch zu schicken an info[AT]lyrikpreis-muenchen.com.

 

PreisträgerInnen des Lyrikpreises München waren bislang:

2010: Lisa Elsässer und Carl-Christian Elze

2011: Sandra Trojan

2012: Anne-Marie Kennessey (1. Preis), Jürgen Flenker (2. Preis), Jörg Neugebaur (3. Preis)

2013: Birgit Kreipe (1. Preis), Kerstin Becker und Odile Kennel (2. Preis)

2014: Markus Hallinger (1. Preis), Konstantin Ames und Kathrin Bach (2. Preis)

2015: Ron Winkler (1. Preis), Dominik Dombrowski (2. Preis)

2016: Christian Schloyer (1. Preis), Arnold Maxwill (2. Preis)

2017: Saskia Warzecha, David Krause (beide 1. Preis)

2018: Martina Hefter (1. Preis), Yevgeniy Breyger (2. Preis)