Dotierung: 1.000 Euro
Eigene Bewerbung: nein
Vergabe: 2008-2011 jährlich im Rahmen der Weidener Literaturtage
Ort: Weiden i.d. Oberpfalz
Organisation: Organisationsteam der Weidener Literaturtage in Zusammenarbeit mit dem Medienhaus Der neue Tag
Kontakt:

Preis der Weidener Literaturtage

Die Weidener Literaturtage finden seit 1985 jedes Jahr im späten Frühjahr statt. In den ersten Jahren ist das Festival thematisch ausgerichtet. Man widmet sich unter anderem der Frauenliteratur, dem Humor, den Chamisso-Preisträgern, der Heimat, dem Reisen oder den 1960er Jahren.

Seit 2008 wird das Festival von der Regionalbibliothek Weiden in Zusammenarbeit mit der Buchhandlung Stangl & Taubald, der Buchhandlung Rupprecht und der Weidener Tageszeitung Der neue Tag durchgeführt. Neben täglichen Abendveranstaltungen finden etwa 30 Lesungen an allen Weidener Schulen statt.

Die Weidener Literaturtage 2012: Eröffnung, Kriminacht und Poetry-Slam (© Stadt Weiden)

Von 2008 bis 2011 wird in diesem Rahmen der Preis der Weidener Literaturtage verliehen. Die Organisatoren des Festivals wählen den Preisträger aus den Teilnehmern des Festivals aus. Das Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro stiftet das Medienhaus Der neue Tag. Bisherige Preisträger sind Reiner Kunze (2008), Thomas Geiger (2009), die Teilnehmer des Poetry-Slams (2010) und Wolfgang Niedecken (2011).



Kommentar schreiben