Bayerische Staatsbibliothek

https://www.literaturportal-bayern.de/images/lpbestates/Resized/Braun_Otto_von-Gedicht_von_Paul_Heyse_klein.jpg
Ein für Braun verfasstes Gedicht Paul Heyses in einer Abschrift Otto Brauns. (c) BSB München, Brauniana 16, München, 1848-1898.
https://www.literaturportal-bayern.de/images/lpbinstitutions/coverflow/Bayerische_Staatsbibliothek_klein.jpg
Vor dem Haupteingang der BSB: der Dichter Homer mit Lyra (c) Ansichtensammlung / Bayerische Staatsbibliothek
Ludwigstraße 16
80539 München

Leitung: Dr. Claudia Fabian [Leiterin Handschriftenabteilung]
Öffnungszeiten: Lesesaal für Handschriften und Alte Drucke: Mo.-Fr.: 9.00-17.00 Uhr.

Telefon: 089/28638-2263 [Handschriftenlesesaal]; 089/28638-2322 [Allge. Auskunft]
Fax: 089/28638-2200

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Otto Braun

1. Angaben zum Bestandsbildner:

Name: Otto Braun. *01.08.1824 in Kassel, †11.06.1900 in München.
Beruf: Schriftsteller, Journalist.

2. Bestandsumfang:

2 große Schachteln.

3. Erschließungsstand:

Der Bestand ist zur Benutzung erschlossen.

3.1. Katalogisierung:

Der Bestand wurd vollständig verzeichnet. Ein Repertorium in Form einer PDF-Datei kann unter dem Punkt „Externe Links“ abgerufen werden.

4. Bestand:

4.1. Werk:

- 2 Notizbücher mit Versen und Prosa, ausgewählt von Otto Braun, 1848 und später,
- Gedichte an Otto Braun in Abschrift von Braun mit Exlibris 1848–1898,
- 2 Tagebücher 1868–1869,
- Erinnerungen an den Staatsstreich von 1851 (Fragment, 2 Bl.),
- Konzept zu den Erinnerungen an Carl Schurz (6 Bl.),
- Konzept zur autobiografischen Novelle Dolores (Fragment, 13 Bl.),
- Konzept zu den Dankesworten 1885 (2 Bl.),
- Konzept zum Gedicht auf München 1888 (2 Bl.),
- Übersetzung aus dem Spanischen Die Kuhmagd (30 Bl.),
- 7 Bruchstücke vermischten Inhalts.

4.2 Korrespondenzen:

- Briefe von Otto Braun an:
  - Philipp otto Braun (Onkel), 2 Briefe v. 1851–1854 u. 1 Brieffragment [1854],
  - Carl von Cotta, 354 Briefe aus den Jahren v. 1877–1886,
  - Wilhelm Spemann, 1 Briefabschrift v. 11.12.1881,
  - Unbekannt, 1 Konzept.

4.3. Lebensdokumente:

- Auszeichnungen, Diplome, und Verträge (1845–1901), insgesamt 22 Nummern,
- Studentisches (3 Nummern),
- Liste der Erben und des Erbgutes von Otto Braun (7 Bl.),
- Ahnen von Otto Braun betreffend:
  - Gedruckte Verse zu Ahnenfeiern 1808, 1833
  - U. von friedrich Wilhelm III. 1770–1840 König von Preußen auf Ordensverleihung von Schultz, 02.10.1815,
- Stammbuch für Otto Braun 1848,
- Stammbuch für Isabella Dulcken, verheiratete Braun 1853-1863.

4.4. Sammlungen:

- Gedruckte Artikel und Gedichte 1848–1900 von Otto Braun (31 Nummern),
- Pressestimmen zum Musen-Almanach 1891–1898 (s. auch Briefe Adolf Kröners an O. Braun),
- Pressestimmen beim Ausscheiden Otto Brauns als Chefredakteur der Allgemeinen Zeitung 1891,
- Zum 25-jährigen Redaktionsjubiläum 1885 (64 Glückwünsche, 11 Telegramme, 15 Pressestimmen, Gedicht v. Georg Ch. Petzet; s. auch Korrespondenzen),
- Richard Weltrich: Nekrolog Otto Braun (4 Bl.).

5. Zugang:

Eine Benutzung ist für wissenschaftliche Zwecke gestattet.

6. Veröffentlichungen zum Nachlass:

- Bayerische Staatsbibliothek. Ein Selbstporträt. Hg. v. Cornelia Jahn, Hermann Leskien & Ulrich Montag. München 1997.
- Karl Dachs: Die schriftlichen Nachlässe in der Bayerischen Staatsbibliothek München. Wiesbaden 1970 (Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Monacensis. IX. 1).

7. Vermerk zur Erwerbung:

[leer]

8. Bemerkungen:

[leer]

Externe Links:

Kalliope – Verbundkatalog Nachlässe und Autographen

Repertorium des Nachlasses Otto Philipp Brauns

Kommentar schreiben
Verwandte Inhalte
Nachlässe