Monacensia im Hildebrandhaus

https://www.literaturportal-bayern.de/images/lpbinstitutions/coverflow/Monacensia_klein.jpg
Das Hildebrandhaus (c) Monacensia im Hildebrandhaus
Maria-Theresia-Straße 23 Barrierefreier Eingang: Siebertstraße 2
81675 München

Leitung: Dr. Elisabeth Tworek
Öffnungszeiten: Bibliothek und Archiv: Mo-Mi, Fr 9.30-17.30 Uhr, Do 12-19 Uhr; nur Monacensia: Sa, So 11-18 Uhr

Telefon: 089/419472 -13 (-17)
Fax: 089/41947250

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Friedrich Hitzer

Briefe: Über 800 Briefe
Bemerkungen zum Inhalt: Nachlass; die über die Korrespondenz hinausgehenden Materialien können auf absehbare Zeit nicht eingearbeitet werden
Bestandsumfang: 18 Kassetten
Zugänglichkeit: zugänglich
Veröffentlichungen zum Bestand: Elisabeth Tworek (Hg.): Literatur im Archiv: Bestände der Monacensia. München: Monacensia, 2002 (112 S). - Dies. (Hg.): Lebendiges Literaturarchiv: 25 Jahre Monacensia im Hildebrandhaus. München: Monacensia, 2002 (142 S). - Elisabeth Tworek u. Marietta Piekenbrock (Hg.): Dichter Hand Schrift. München: Blumenbar, 2004.

Person: Hitzer, Friedrich
Geburtsdatum: 09.01.1935
Todesdatum: 15.01.2007
Beruf: Autor, Übersetzer, Redakteur
Bemerkungen: Friedrich Hitzer wurde am 9. Januar 1935 in Ulm geboren. Er studierte Germanistik und Geschichte. Mitbegründer, Mitherausgeber und Chefredakteur der Zeitschrift Kürbiskern. Übersetzungen aus dem Russischen, dabei hat er sich sehr um das Werk von Dschingis Aitmatow verdient gemacht. Autor zahlreicher Bücher (z.B. über Lenin, Kurt Eisner, die Räterepublik, den Zweiten Weltkrieg). Friedrich Hitzer starb am 15. Januar 2007.

Externe Links:

OPAC der Münchner Stadtbibliothek

Kommentar schreiben
Verwandte Inhalte
Nachlässe