Monacensia im Hildebrandhaus

https://www.literaturportal-bayern.de/images/lpbinstitutions/coverflow/Monacensia_klein.jpg
Das Hildebrandhaus (c) Monacensia im Hildebrandhaus
Maria-Theresia-Straße 23 Barrierefreier Eingang: Siebertstraße 2
81675 München

Leitung: Dr. Elisabeth Tworek
Öffnungszeiten: Bibliothek und Archiv: Mo-Mi, Fr 9.30-17.30 Uhr, Do 12-19 Uhr; nur Monacensia: Sa, So 11-18 Uhr

Telefon: 089/419472 -13 (-17)
Fax: 089/41947250

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Franziska Sellwig

Manuskripte / Typoskripte: Typoskript eines Romans sowie von Gedichten
Briefe: Briefe und Notizen an ihren Mann Rodja Weigand, ihren Vater und ihre Söhne
Bemerkungen zum Inhalt: Teilnachlass. Der Nachlass ist noch unbearbeitet
Veröffentlichungen zum Bestand: Elisabeth Tworek (Hg.): Literatur im Archiv: Bestände der Monacensia. München: Monacensia, 2002 (112 S). - Dies. (Hg.): Lebendiges Literaturarchiv: 25 Jahre Monacensia im Hildebrandhaus. München: Monacensia, 2002 (142 S). - Elisabeth Tworek u. Marietta Piekenbrock (Hg.): Dichter Hand Schrift. München: Blumenbar, 2004.

Person: Sellwig, Franziska
Geburtsdatum: 10.02.1920
Todesdatum: 17.11.1995
Beruf: Schriftstellerin, Lyrikerin
Bemerkungen: Franziska Sellwig wurde am 10. Februar 1920 in Düsseldorf geboren. Sie studierte Malerei in Düsseldorf und München und lebte und arbeitete seit Ende der vierziger Jahre als Malerin und Autorin in München, wo sie am 17. November 1995 starb. Sie schrieb Prosa (z.B. Orangen auf dem Gefängnishof, 1979) und Lyrik (z.B. Ich bin eine Negerin, weiß, 1980).

Externe Links:

Kalliope – Verbundkatalog Nachlässe und Autographen

Kommentar schreiben
Verwandte Inhalte